The Big Bang Theory

  • USA
Ausgangspunkt der Sitcom The Big Bang Theory ist die WG der beiden jungen Wissenschaftler Dr. Dr. Sheldon Cooper und Dr. Leonard Hofstadter, die zusammen auch eine enge Freundschaft verbindet, wobei sich Leonard aufgrund der vielen Macken von Sheldon da manchmal nicht so sicher ist. Sheldons Interesse an Frauen ist faktisch nicht vorhanden, genauso wenig wie Leonards Glück beim schönen Geschlecht, deshalb hängen sie meistens mit ihren beiden Freunden ab, dem jüdischen Physiker Howard Wolowitz und dem indischen Astrophysiker Dr. Rajesh Koothrappali. Neben gemeinsamen Film- und Spiele-Abenden treffen sich die vier Nerds gerne im Comic-Laden von Stuart Bloom, der vermutlich nur deshalb noch nicht ganz pleite ist, weil die Nerd-Clique stets kräftig bei ihm einkauft. Doch eines Tages zieht die scharfe Blondine Penny in die gegenüberliegende Wohnung von Sheldon und Leonard und bringt echtes Leben in die Nerd-WG. Sie zeigt den Jungs, wie das wahre Leben aussieht.

Alle Staffeln von The Big Bang Theory:

Es sind etwa vier Monate seit dem Staffelfinale vergangen. Während Leonard im Dienste von Stephen Hawking auf der hohen See weilt, werden sich die Freunde und Nachbarn in neuen Konstellationen wiederfinden.
USA, 2013
Sprachen: Deutsch, Englisch
Folgen der Staffel 7
Folge Titel Verfügbarkeit TV-Ausstrahlung Status
Folge 12 Keine hübschen Frauen! 24.03.2014 21:15
Folge 11 Onkel Doktor Cooper 17.03.2014 21:15
Folge 10 Jodeln für Nerds 10.03.2014 21:15
Folge 9 Bier und Football 03.03.2014 21:15
Folge 8 Juckreiz im Gehirn 24.02.2014 21:15
Folge 7 Der Proton-Ersatz 17.02.2014 21:15
Folge 6 Ein erfreulicher Fehler 10.02.2014 21:15
Folge 5 Tritte unter dem Tisch 03.02.2014 21:15
Folge 4 Ostereier im Juni 27.01.2014 21:15
Folge 3 Schnitzeljagd mit Nerds 20.01.2014 21:15
Folge 2 Eine Körbchengröße mehr 13.01.2014 21:15
Folge 1 Drinks von Fremden 06.01.2014 21:15
The Big Bang Theory Serie online schauen bei maxdome - Video on Demand
Woran sich kaum noch ein Lebender erinnert, doch vor 13,8 Milliarden Jahren vor Christi Geburt passierte ein für uns alle sehr wichtiges Ereignis: der Urknall! Er schuf einst die Erde und ermöglichte damit das Leben auf einem einsamen Planeten inmitten der unendlichen Weiten unserer Galaxie. Und doch dauerte es rund 13.800.002.007 Jahre, bis dieses Ereignis standesgemäß in einer Sitcom gewürdigt wurde, nämlich in The Big Bang Theory, die erstmals 2007 in den USA über die Bildschirme flimmerte. Heute schreiben wir das Jahr 2014 nach Christi und aktuell läuft bereits die siebte Staffel. Und wenn der wahnsinnige Erfolg der Sitcom auch nur halbwegs anhält, dürften noch viele weitere Staffeln folgen, denn The Big Bang Theory ist in der werberelevanten Zielgruppe der 18-49-Jährigen die erfolgreichste Sitcom der Welt und läuft derzeit in über 50 Ländern.

In der Sitcom The Big Bang Theory begleiten wir allen voran die zwei Freunde und Wissenschaftler Dr. Dr. Sheldon Cooper und Dr. Leonard Hofstadter, die ihre meiste Zeit mit ihren Kumpels, dem jüdischen Physiker Howard Wolowitz und dem indischen Astrophysiker Dr. Rajesh Koothrappali abhängen. Deren gemeinsamer Lebensinhalt scheint neben der Physik vor allem aus Science-Fiction- und Superhelden-Filmen zu bestehen, dicht gefolgt von Rollenspielen und dem Zocken an der Konsole. Ihre zweite Heimat ist gewissermaßen der Comic-Laden von Stuart Bloom, der sich eigentlich nur durch die kaufkräftige Unterstützung der Nerds über Wasser hält. Abgesehen von Sheldon, der körperliche Kontakte verabscheut, hätten Leonard, Howard und Rajesh durchaus Interesse am weiblichen Geschlecht, doch seit ihrer Schulzeit blieben all ihre Bemühungen bislang weitgehend erfolglos.

Doch als erster der Nerds fängt Leonard wieder Feuer, als in die gegenüberliegende Wohnung die rassige Blondine Penny einzieht. Sie hat keinerlei Ahnung von Wissenschaft oder gar Physik, ihre Schule war seit jeher das echte Leben. Gemeinsam hat Leonard daher überhaupt nichts mit Penny, und doch verliebt er sich prompt in das einfache Mädchen vom Land, die doch eigentlich eine große Schauspielkarriere machen wollte und es nur bis zur Cheesecake-Factory als Kellnerin schaffte…

Mit Penny kommt nach der Urknall-Theorie umgehend die Chaos-Theorie in die Nerd-WG von Leonard und Sheldon, dabei macht die neue Nachbarin mit den heißen Kurven erst den Anfang. Denn dank Penny bekommen nun plötzlich auch andere Jungs aus der Clique Berührung zum weiblichen Geschlecht. Dabei stellt sich heraus, dass Rajesh ohne Alkohol kein Wort herausbringt, sobald eine Frau im Zimmer ist. Howard wäre eigentlich mit seiner fettleibigen Mutter schon genug gestraft, was ihn aber nicht davon abhält, sich in Pennys kokette Kollegin Bernadette Rostenkowski zu verlieben – natürlich nicht ohne gewagte Umwege. Und sogar Sheldon nimmt Kontakt mit dem fremdartigen Wesen "Frau" auf, als Dr. Amy Farrah Fowler in sein Leben tritt – dabei verabscheut der Eigenbrötler Kontakt zutiefst, vor allem körperlichen Kontakt. Und nun können Sie noch einmal Kontakt zu jedem einzelnen der Protagonisten aufnehmen, hier in unseren Kurzvorstellungen.


Dr. Leonard Leakey Hofstadter (Johnny Galecki)


Da besitzt Dr. Leonard Hofstadter (Johnny Galecki; TV-Serie Roseanne; Hancock) einen IQ von hervorragenden 173 und ist trotzdem nicht der klügste Kopf in seiner Wohngemeinschaft – er darf sich das von seinem Mitbewohner Sheldon Cooper auch regelmäßig anhören. Immerhin hat sich Leonard mit seinem WG-Kollegen Sheldon nach anfänglichen Schwierigkeiten in der gemeinsamen Wohnung weitgehend arrangiert und sogar richtig angefreundet. Allerdings sorgt Sheldons sehr detaillierte Mitbewohner-Verordnung weiter regelmäßig für Zündstoff.

Der hochbegabte Leonard, geboren in New Jersey, kommt auch aus einer hochbegabten Familie. Damit stand der kleine Leonard jedoch seit Kindheit unter Druck und vor allem seine Mutter, die sich stets lieber mit dem noch intelligenteren Sheldon unterhält, weiß Leonards Leistungen nie zu würdigen und versteht auch dessen Probleme nicht. Nach seinem Studium arbeitet Leonard nun als Experimental-Physiker, in seiner Freizeit liest und sammelt er Comics, begeistert sich für Star Trek und Star Wars, kämpft mit einer üblen Laktoseintoleranz und schwärmt für seine Nachbarin Penny.


Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper (Jim Parsons)


Mit einem sagenhaften IQ von 187 neigen die Beglückten oftmals zu Arroganz, Überheblichkeit, Besserwisserei und Pedanterie – unser lieber Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper (Jim Parsons; Ein Jahr vogelfrei!, Die Muppets) perfektioniert diese Attribute geradezu. Dies führt dazu, dass er alle Menschen mit niedrigerem IQ als seinem eigenen für minderwertig ansieht – also praktisch alle Menschen. Das bekommt unter anderem auch der hochbegabte Leonard Hofstadter mit immerhin einem IQ von 173 zu spüren, als er am Anfang der Serie bei Sheldon einzieht. Die buchdicke Mitbewohner-Vereinbarung ist da noch das kleinste Übel, gemessen an den sonstigen Macken und Allüren von Sheldon. Dabei ist Sheldons Werdegang mehr als beeindruckend. Der Junge aus einer einfachen Familie aus Texas machte bereits mit 14 Jahren seinen ersten Doktor-Titel an der University of Texas at Austin, mit 15 sprach er als Dozent an der Uni in Heidelberg, mit 16 holt er sich einen zweiten Doktor-Titel.

Der Umgang mit Menschen gehört jedoch nicht zu Sheldons Kernkompetenz, im Gegenteil. Empathie, soziale Kompetenz, Menschlichkeit oder gar Freundschaft und Liebe sind für ihn praktisch Fremdwörter. Das mag auch ein Stück an der Erziehung seiner streng katholischen Mutter liegen. Erst als mit Leonard immerhin ein weitgehend Gleichgesinnter in sein Reich einzieht, der mit Sci-Fi-Filmen, Video-Spielen und Superhelden-Comics die gleichen Interessen pflegt, entdeckt Sheldon so etwas wie Freundschaft – wenn auch auf seine ganz eigene Art und Weise. Und dank Leonard kommt Sheldon mit weiteren Menschen in Berührung (also jetzt keine physikalische Berührung, wir reden hier schließlich immer noch von Sheldon Cooper), etwa mit der Nachbarin Penny, dem jüdischen Physiker Howard Wolowitz und dem Astrophysiker Dr. Rajesh Koothrappali sowie später noch mit Howards Flamme Bernadette Rostenkowski und seinem weiblichen Abbild Dr. Amy Farrah Fowler. Dadurch, dass sich Sheldon bald als Mittelpunkt dieser Clique sieht, entwickelt er mit der Zeit so etwas wie ein soziales Verhalten und manchmal sogar Humor, wenn auch jeweils auf seine ganz eigene Art und Weise.


Penny (Kaley Cuoco)


Sheldons und Leonards attraktive Nachbarin Penny (Kaley Cuoco; Hop – Osterhase oder Superstar?, Die Zahnfee) aus dem US-Bundesstaat Nebraska kam einst mit einem amerikanischen Traum vom Land nach Kalifornien: Sie wollte eine berühmte Schauspielerin werden… Bzw. will es wohl immer noch, doch geschafft hat sie es bislang nur zu einem Werbespot und einer Anstellung als Bedienung in der Cheesecake-Factory. Zu der Nerd-Clique stellt Penny das Gegenteil dar. Ohne College-Abschluss oder jeglicher Ahnung über Physik und dergleichen scheint sie bei den teils hochtrabendenden Gesprächen in der Clique nicht viel zu melden zu haben. Und dennoch entpuppt sie sich meist als die Schlaueste von allen, denn im wahren Leben sind Physik oder ähnliche Wissenschaften eher Nebensache. Eigentlich kann Penny auch mit den Hobbys wie Science-Fiction-Filmen, Video-Spielen oder dem sonstigen Nerd-Kram ihrer beiden Nachbarn herzlich wenig anfangen, sie geht lieber mit Jungs aus. Und vermutlich bleibt es oft nicht beim Ausgehen, sehr zum Leidwesen von Leonard, der sich bereits bei ihrem Einzug in Penny verguckte.


Howard Joel Wolowitz (Simon Helberg)


Gegenüber den anderen Jungs hat Howard Wolowitz (Simon Helberg; A Serious Man, Evan Allmächtig) einen gehörigen Makel. Und damit sind nicht seine kleine Körperstatur, sein extravaganter Modegeschmack oder seine völlig überschätze Ausstrahlung bei der Damenwelt gemeint. Nein, Howard Wolowitz hat als einziger der Jungs keinen Doktor-Titel, was er in der Clique und auch außerhalb davon oft genug aufs Brot geschmiert bekommt. Howard lebt noch bei seiner deutlich übergewichtigen (und für den Zuschauer unsichtbaren) Mutter, die ihn liebevoll umsorgt wie ein Baby – wenngleich die Liebe bei dem meist schreiend geführten Dialog zwischen Howard und seiner Mutter eher subtil rüberkommt. Beim weiblichen Geschlecht hält sich Howard für einen großen Hecht, doch schlechter als seine Chancen bei der Hasenjagd sind nur seine plumpen Anmachsprüche. Jene Sprüche bekommt eines Tages auch Pennys Kollegin Bernadette Rostenkowski zu hören. Entsprechend holprig verlaufen auch die ersten Dates der beiden, doch bei Bernadette gibt Howard nicht auf.


Dr. Rajesh "Raj" Ramayan Koothrappali (Kunal Nayyar)


Der Astrophysiker Rajesh "Raj" Koothrappali (Kunal Nayyar; TV-Serie Navy CIS, Ice Age 4 – voll verschoben) kommt aus seiner reichen Familie in Neu-Dehli und trotzdem hasst er indisches Essen, indische Musik und Indien überhaupt. Auch Kühe sind im nicht heilig und er isst deshalb gerne Hamburger und andere Gerichte mit Rind. Lediglich der Glaube an sein Karma ist Raj aus seiner indischen Heimat noch heilig. Hier in Pasadena ist Howard Wolowitz sein bester Freund, zudem gehört er fix zu Sheldons und Leonards Clique. Raj liebt gewagte Thesen aus dem Superheldenreich und schlechte Wortspiele, verstummt aber sofort, wenn eine Frau den Raum betritt. Seine Zunge löst sich dann erst wieder durch einen kräftigen Schluck Alkohol. Ist kein Alkohol zur Hand, dient ihm Howard als Flüstertüte – wenn auch meist etwas widerwillig.


Dr. Bernadette Maryann Rostenkowski (Melissa Rauch)


Sie ist klein, niedlich, streng katholisch erzogen und wirkt irgendwie schüchtern und unschuldig, doch Bernadette Rostenkowski (Melissa Rauch; Trauzeuge gesucht, TV-Serie True Blood) hat es faustdick hinter den Ohren – sowohl was ihr Durchsetzungsvermögen angeht als auch vor allem ihre Stimme. Dies bekommt in erster Linie Howard Wolowitz zu spüren und hören, der sich nach einer gewissen Abtastphase schließlich in Pennys Kellnerin-Kollegin verliebt und um sie wirbt. Auch ihr Kellnerjob trübt übrigens den Schein über ihr Persönchen. Den Job in der Cheesecake-Factory macht Bernadette lediglich, um ihr Studium für Mikrobiologie zu finanzieren. Damit hat sie finanziell bessere Zukunftsaussichten als Howard Wolowitz, was in ihrer Beziehung auch künftig für Zündstoff sorgt.


Dr. Amy Farrah Fowler (Mayim Bialik)


Auf den ersten Blick scheint die Neurobiologin Dr. Amy Farrah Fowler (Mayim Bialik; TV-Serie MacGyver, TV-Sitcom Blossom) das perfekte Ebenbild von Sheldon Cooper zu sein – und dieser erste Eindruck hält lange an. Dies ist wohl auch der Grund warum sich Sheldon mit Amy auf eine Art Beziehung einlässt, die von Howard und Raj heimlich über eine Internet-Kontaktbörse eingefädelt wurde. Mit der Zeit taut Amy allerdings auf und entdeckt ihre Gefühle und Bedürfnisse, vor allem leidet sie zunehmend an der von Sheldon rein platonisch geführten Beziehung. Immerhin bekommt sie mit Penny und Bernadette etwas, was sie früher ebenfalls noch nie hatte: Freundinnen.


Stuart Bloom (Kevin Sussman)


Der Comic-Ladenbesitzer Stuart Bloom (Kevin Sussman; Hitch – Der Date Doktor, Burn After Reading) ist ein Genie seines Fachs, an dessen Wissen über Comics sich sogar Sheldon die Zähne ausbeißt. Außerdem verführt sein Sortiment regelmäßig alle vier Nerds zum Einkaufen diverser Comics, Spiele und Film-Utensilien. Trotzdem reichen die Einnahmen hinten und vorne nicht, so das Stuart zumeist in seinem Laden hausen muss. Sein Glück bei Frauen ist selbst mit geschlossenen Augen überschaubar. Doch immerhin schafft es Stuart einmal, Sheldon ernsthaft eifersüchtig zu machen.


Namhafte Nebendarsteller


In der Sitcom The Big Bang Theory, in der übrigens alle physikalischen Behauptungen wahr sind, spielen neben den vorgestellten Protagonisten noch zahlreiche namhafte Nebendarsteller mit, etwa in den Rollen der Dr. Leslie Winkle (Sara Gilbert; TV-Sitcom Roseanne, TV-Serie Emergency Room – Die Notaufnahme), Sheldons Mutter Mary Cooper (Laurie Metcalf; TV-Sitcom Roseanne, Scream 2), Leonards Mutter Beverly Hofstadter (Christine Baranski; Mamma Mia!, Der Kautions-Cop), Pennys Vater Wyatt (Keith Carradine; Cowboys & Aliens, TV-Serie Dexter) sowie Will Wheaton (Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers, Star Trek: Nemesis), der einst in der Rolle des jungen Wesley Crusher in der Science-Fiction-Serie Star Trek: The Next Generation zu einem Idol für Sheldon wurde, mittlerweile aber sehr in Ungnade fiel.

© 2014 maxdome GmbH - alle Rechte vorbehalten, maxdome trägt ein ICRA-Label

Sorry

Schließen

Login

Neu bei maxdome?

Über 50.000 Videos, viele Filme im HD und Originalversion, keine Werbung, 100% legal und auf Ihrem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC nutzbar.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern