Uma Thurman Filme

Geburtsname: Uma Karuna Thurman
Geburtstag: 29. April 1970 in Boston (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Oscar-Nominierung, 1 Golden Globe und 3 Golden-Globe-Nominierungen, 1 Bambi

Mini-Biographie:

Zum Star wird Uma Thurman dank Quentin Tarantino. Für den Kult-Regisseur steht die US-Schauspielerin für Pulp Fiction und die Kill Bill-Reihe vor der Kamera. Uma Thurman glänzt aber auch in romantischen Komödien wie Couchgeflüster oder Die Super-Ex.

Mehr >

Filme mit Uma Thurman

Coole Filmzitate von Uma Thurman

"Ich denke doch, dass Marcellus, mein Mann und ihr Boss, ihnen gesagt hat, sie sollen mich ausführen und alles tun, was ich will. Also: Ich will tanzen, ich will gewinnen, ich will diese Trophäe. Also, tanzen Sie gut."
Uma Thurman alias Mia Wallace macht gegenüber Vince Vega alias John Travolta klare Ansagen in Pulp Fiction

"Ich hab dich aus zwei Gründen am Leben gelassen. Als erstes will ich eine Information von dir. Ich werde dir Fragen stellen. Und jedes Mal, wenn du mir keine Antwort gibst, werde ich dir was abschneiden. Und ich verspreche dir, es werden Dinge sein, die du vermissen wirst!"
Mit Uma Thurman alias Die Braut ist in Kill Bill: Vol. 1 nicht zu spaßen

Jenny Johnson: "Es tut mir leid. Ich besorg dir ein Neues."
Matt Saunders: "Bett oder Schwanz?"
Jenny Johnson: "Beides."
Uma Thurman alias Jenny Johnson nachdem das Bett beim wilden Liebesspiel mit Matt Saunders (Luke Wilson) zusammenbricht in Die Super-Ex

Wichtigste Auszeichnungen:

2014: Bambi als Beste Schauspielerin international
2005: Nominierungen für einen Golden Globe und einen MTV Movie Awards als jeweils Beste Hauptdarstellerin für Kill Bill: Vol. 2
2004: Saturn Awards, Empire Awards und MTV Movie Awards sowie Nominierungen für einen Golden Globe und einen BAFTA als jeweils Beste Hauptdarstellerin für Kill Bill: Vol. 1
2003: Golden Globe als Beste Darstellerin in einer Mini-Serie (TV) für Hysterical Blindness
2001: Gotham Awards als Beste Schauspielerin
1995: Nominierungen für einen Oscar, Golden Globe, BAFTA und MTV Movie Awards jeweils als Beste Nebendarstellerin für Pulp Fiction

Uma Thurman Biographie

Vor ihrer Schauspielkarriere war Uma Thurman bereits in einer anderen Branche äußerst erfolgreich. Die 1970 in Boston geborene Uma Thurman tritt mit 15 Jahren in die Fußstapfen ihrer Mutter und Tante und wird ein erfolgreiches Fotomodell. Sie strahlt vom Titel der britischen Vogue und kann einige Aufträge an Land ziehen. Ihr Aussehen bringt der Amerikanerin wohl auch ihre ersten Filmangebote ein. 1988 ist Uma Thurman erstmals im Film zu sehen. Gleich vier Projekte der Blondine kommen in dem Jahr heraus: Der erste Film ist Kiss Daddy Good Night, ein Thriller in dem Uma Thurman neben Steve Buscemi (The Big Lebowski, Fargo - Blutiger Schnee) bereits die Hauptrolle übernehmen darf. Johnny Be Good ist dagegen eine Komödie und eines der ersten Filmprojekte von Robert Downey Jr. (Iron Man, Sherlock) und Anthony Michael Hall (The Dark Knight, Edward mit den Scherenhänden). In dem Terry Gilliam-Film Die Abenteuer des Baron Münchhausen (mit John Neville und Eric Idle) hat Uma Thurman einen hüllenlosen Auftritt als Venus und in dem von Stephen Frears (High Fidelity, Die Queen) inszenierten Gefährliche Liebschaften spielt sie neben Stars wie John Malkovich (Being John Malkovich, Burn After Reading), Michelle Pfeiffer (Scarface - Toni, das Narbengesicht, Dark Shadows) und Glenn Close (Mars Attacks!Albert Nobbs). Der Film geht mit sieben Nominierungen ins Oscar-Rennen und nimmt drei der begehrten Trophäen mit nach Hause - darunter die Oscars für das Drehbuch und die Kostüme. Damit hat Uma Thurman in ihrem Debütjahr als Schauspielerin bereits mit einer Vielzahl von Filmgrößen zusammengearbeitet.

Den Filmkennern ist Uma Thurman damals schon aufgefallen, für die Kinogänger ist sie aber immer noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Auch Henry & June steigert ihren Bekanntheitsgrad kaum. Die gewagte Verfilmung der Henry Miller- und Anais-Nin-Erinnerungen offenbart sich als eine schauspielerische Herausforderung für die junge Mimin und ebenso für ihre Mitspieler Fred Ward (Road Trip, Sweet Home Alabama - Liebe auf Umwegen), Maria de Medeiros (Huhn mit Pflaumen, Mein Leben ohne mich) und Kevin Spacey (American Beauty, TV-Serie House of Cards). Der erotisch anmutende Film läuft nur in wenigen Kinos, findet aber bei Kritikern großen Anklang.

In den folgenden Jahren fallen Uma Thurman langsam immer größere Rollen zu, so wie in Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz (mit Patrick Bergin und Jürgen Prochnow), in dem sie Robin Hoods Geliebte Marian spielt. In Eiskalte Leidenschaft spielt sie die traumatisierte Patientin eines Psychiaters (Richard Gere; Pretty Woman, Ein Offizier und Gentleman), der eine Affäre mit ihrer Schwester (Kim Basinger; James Bond 007 - Sag niemals nie, L.A. Confidential), der Frau eines Gangsters, beginnt. Und in Jennifer 8 erhält Uma Thurman schließlich eine große Rolle neben Andy Garcia (Ocean's Eleven, Der Pate III). Der ermittelt als Polizist in einer Mordserie und kommt dabei unter anderem der blinden Zeugin Helena (Uma Thurman) nahe. In Even Cowgirls Get the Blues (mit Keanu Reeves und Crispin Glover) darf Uma Thurman 1993 endlich wieder die Hauptrolle übernehmen. In dieser albernen und skurrilen Komödie aus der Hand von Gus van Sant (Milk, Good Will Hunting) schlüpft Uma Thurman in die Rolle von Sissy Hankshaw, die seit der Geburt sehr große Daumen hat. Ausgerechnet diese Hauptrolle bringt Uma Thurman eine Nominierung ein, über die sich kein Schauspieler freut. Gemeinsam mit Co-Star Sean Young (Schatten der Leidenschaft, Ace Ventura - Ein tierischer Detektiv) wird sie für die Goldene Himbeere, den Schmachpreis der Filmbranche, nominiert.

Uma Thurman wird zur Muse von Quentin Tarantino

Uma Thurmans große Chance kommt jedoch erst noch: 1994 engagiert sie der damals noch relativ unbekannte und heutige Kult-Regisseur Quentin Tarantino (Inglorious Basterds, Django Unchained) für seinen Film Pulp Fiction. Als Mia Wallace, eine selbstzerstörerische Gangstergattin, raubt sie John Travolta (Grease, Im Körper des Feindes), Bruce Willis (Filmreihe Stirb langsam, The Sixth Sense) und Samuel L. Jackson (Jackie Brown, Filmreihe Star Wars: Episode I-III ) die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Im Folgejahr darf sie als Nominierte auf den Oscar als Beste Nebendarstellerin hoffen - der Preis geht jedoch nicht an Uma Thurman, sondern an Dianne Wiest für ihre Performance in Woody Allens Bullets Over Broadway (mit John Cusack und Jennifer Tilly). Es ist jedoch nicht das letzte Mal, dass Uma Thurman mit Quentin Tarantino zusammenarbeitet. 2003 und 2004 feiert das Duo mit Kill Bill: Vol. 1 und Kill Bill: Vol. 2 weitere Filmerfolge. Als schwertschwingende Braut auf Rachefeldzug spielt sich Uma Thurman zurück in die erste Liga Hollywoods.

Zuvor aber wird Uma Thurman Teil von anderen Filmprojekten. 1996 spielt sie in der romantischen Komödie Ein Sommer am See (mit Vanessa Redgrave und Edward Fox), in Beautiful Girls (mit Matt Dillon und Natalie Portman) von Blow-Regisseur Ted Demme und in Lügen haben lange Beine, einem Film, der Uma Thurman mal wieder von ihrer Modelseite zeigt und beim Publikum auf positive Resonanz stößt. Mit besonderen Erinnerungen dürfte Uma Thurman wohl den Dreh von Gattaca verbinden. Der Science-Fiction-Film um genetisch perfektionierte Menschen wurde nicht nur ein kleiner Erfolg, er brachte Uma Thurman auch mit Ethan Hawke (Before Sunrise, Training Day) zusammen. Den Schauspielkollegen heiratet sie 1998 - es ist die zweite Ehe für Uma Thurman nach der mit Gary Oldman (The Dark Knight Rises, Harry Potter und der Gefangene von Askaban). Die endgültige Trennung von Uma Thurman und Ethan Hawke erfolgt sechs Jahre - und zwei Kinder - später.

George Clooney, Liam Neeson, Joseph Fiennes: Uma Thurman und die Männer

Von jetzt an werden die Filme immer größer und teurer: So spielt Uma Thurman 1997 Poison Ivy in Batman & Robin (mit George Clooney und Arnold Schwarzenegger) und ein Jahr später die Fantine neben Liam Neeson (Taken, Schindlers Liste) in Les Misérables (mit Geoffrey Rush und Claire Danes). 1998 folgt mit Mit Schirm, Charme und Melone (mit Ralph Fiennes und Sean Connery) das Remake der beliebten Serie um John Steed und Emma Peel. Ein Garant für Publikums- und Kritikererfolge ist das jedoch nicht. So hagelt es bei Mit Schirm, Charme und Melone Goldene-Himbeere-Nominierungen. Davon lassen sich renommierte Regisseure wie Woody Allen (Der Stadtneurotiker, Match Point) aber nicht beirren, sie vertrauen auf das Talent von Uma Thurman. So besetzt sie Kult-Filmemacher Woody Allen in seiner swingenden Tragikomödie Sweet and Lowdown (mit Sean Penn und Samantha Morton), Roland Joffé engagiert Uma Thurman für die weibliche Hauptrolle in dem historischen Filmdrama Vatel mit Gérard Depardieu (Asterix & Obelix gegen Caesar, Cyrano von Bergerac) und Richard Linklater (Before Midnight, A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm) verpflichtet sie neben Ethan Hawke in der Theaterstück-Adaption Tape.

Dann wird es in den frühen 2000er-Jahren ruhiger um Uma Thurman. Die frischgebackene Mutter - und später frisch getrennte Ehefrau - widmet sich ihrem Privatleben. Ihre Karriere nimmt erst mit Kill Bill: Vol. 1 wieder Fahrt auf. Und dann kommen auch wieder mehr vielversprechende Rollenangebote ins Haus. 2002 steht Uma Thurman für einen TV-Film vor der Kamera - und wird für die Rolle der Liebe suchenden New Jerseyerin in dem Drama Hysterical Blindness mit dem Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin geehrt. 2005 ist Uma Thurman als frischverliebte Karrierefrau in Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie zu sehen. In dem Feel-Good-Movie lässt sich die Karrierefrau Rafi (Uma Thurman) therapieren. Was sie nicht weiß: Ihre Therapeutin (Meryl Streep; Mamma Mia!, Der Teufel trägt Prada) ist zugleich auch die Mutter ihres viel jüngeren Liebhabers (Bryan Greenberg; Freunde mit gewissen Vorzügen, Bride Wars - Beste Feindinnen). Im selben Jahr ist Uma Thurman auch in der Musical-Adaption The Producers (mit Will Ferrell und Matthew Broderick) zu sehen. Der Film erzählt von der Inszenierung des geschmacklosen und geplanten Flops "Frühling für Hitler", der dann aber doch zum Hit wird. Das Drehbuch zu der Komödie stammt von niemand anders als Mel Brooks (Spaceballs, Dracula - Tod aber glücklich) - als Lohn gibt es vier Golden-Globe-Nominierungen für den Film.

Mutterglück und Golden-Globe-Nominierungen für Uma Thurman

2005 feiert Uma Thurman ein Wiedersehen mit John Travolta - dieses Mal stehen sie in Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit, einer Komödie über das Musikbiz, vor der Kamera - und auch ein gemeinsamer Tanz wird ins Drehbuch aufgenommen und knüpft so an die berühmte Szene in Pulp Fiction an. Des Weiteren sieht man Uma Thurman zum Beispiel als rachsüchtige Ex mit Superkräften in Die Super-Ex (mit Luke Wilson und Anna Faris), in der romantischen Komödie Zufällig verheiratet, in der sie sich mit dem gegensätzlichen Patrick (Jeffrey Dean Morgan; TV-Serie Grey's Anatomy, Watchmen - Die Wächter) arrangieren muss oder New York Mom (mit Minnie Driver und Anthony Edwards), der Uma Thurman als gestresste Mutter zeigt. Der Film von 2009 dürfte zumindest zum Teil auch Uma Thurmans Leben wiederspiegeln: 2012 wird sie zum dritten Mal Mutter.

Anno 2010 spielt Uma Thurman die böse Medusa in dem Fantasy-Spektakel Percy Jackson - Diebe im Olymp. Hier ist Uma Thurman ausnahmsweise mal nur ein Star von vielen, denn mit von der Partie sind unter anderem Pierce Brosnan (James Bond 007 von 1995 bis 2002, Die Thomas Crown Affäre), Sean Bean (James Bond 007 - GoldenEye, Film-Trilogie Der Herr der Ringe), Jake Abel (Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen, Ich bin Nummer Vier), Brandon T. Jackson (Tropic Thunder, Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile.) sowie Logan Lerman (Die drei Musketiere, Todeszug nach Yuma) als Percy Jackson selbst.

Aber Uma Thurman ist nach wie vor und wie zu Beginn ihrer Karriere auch im Thriller-Genre vertreten: So glänzt Uma Thurman als Frau, die ihr Schicksal nicht loslässt in Das Leben vor meinen Augen. Der Thriller wechselt laufend die Zeitebene und erzählt dabei von Diana (Evan Rachel Wood/Uma Thurman), die als Schülerin einem Amoklauf in ihrer Schule entgeht und die ihre Erfahrung auch Jahre später nicht loslässt. Für die Rolle, die Uma Thurman mit Evan Rachel Wood teilt, erntet Uma Thurman viel Lob. 2014 kehrt Uma Thurman zu ihren gewagten Anfängen zurück: Sie wird von Lars von Trier (Melancholia, Dogville) für den provokanten und sexuell expliziten Nymph()maniac (mit Charlotte Gainsbourg, Stacy Martin und Stellan Skarsgard) besetzt.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen