Heath Ledger Filme

Geburtsname: Heath Andrew Ledger
Geburtstag: 4. April 1979 in Perth, Western Australia (Australien)
Todestag: 22. Januar 2008 in New York City, New York (USA)
Wichtigste Auszeichnungen:  1 Oscar, eine Oscar-Nominierung,  1 Golden Globe, eine Golden-Globe-Nominierung, 1 BAFTA Award, 2 MTV Movie Awards

Mini-Biographie:

Heath Ledger erlangt kurz nach seinem frühen Tod Weltruhm. Für seine Rolle als Joker in The Dark Knight wird ihm postum der Oscar in der Kategorie Bester Nebendarsteller verliehen. Bekannt wird Heath Ledger als Mädchenschwarm in den romantischen Teenie-Komödien 10 Dinge, die ich an dir hasse und Ritter aus Leidenschaft.

Mehr >

Heath Ledger Filme

Beste Filmzitate von Heath Ledger

"Warum denn so ernst?"
Heath Ledger als Joker macht ordentlich Stimmung in The Dark Knight

"Du weißt ja, mit der Schwerkraft verhält es sich wie mit dem Wahnsinn. Manchmal reicht schon ein kleiner Schubser!"
Heath Ledger als Joker klärt die Leute über seinen Charakter auf in The Dark Knight

Geoffrey Chaucer: "Da steht sie, die fleischgewordene Liebe. Deine Venus"
William: "Ja, und wie ich sie hasse"
Heath Ledger alias William Thatcher und Paul Bettany alias Geoffrey Chaucer treffen bei einem Ritterturnier auf Lady Jocelyn in Ritter aus Leidenschaft

Wichtigste Auszeichnungen

2009:Oscar als Bester Nebendarsteller in The Dark Knight (postum), MTV Movie Award als Bester Bösewicht in The Dark Knight (postum), British Academy Film Award als Bester Nebendarsteller in The Dark Knight (postum), Jupiter als Bester Darsteller International in The Dark Knight (postum), Golden Globe als Bester Nebendarsteller in The Dark Knight (postum)

2008: American Film Institute Award als Bester Schauspieler in The Dark Knight (postum)

2006: Golden-Globe-Nominierung als Bester Hauptdarsteller - Drama in Brokeback Mountain, Wettbewerbsbeitrag für die Berlinale Candy - Reise der Engel, MTV Movie Award Bester Kuss gemeinsam mit Jake Gyllenhaal in Brokeback Mountain

Heath Ledger Biographie

Heath Ledger wird am 4. April 1979 in Perth, Western Australia als zweites Kind von Sally Ledger Bell (geborene Ramshaw) und Kim Ledger geboren. Seine Mutter ist Französischlehrerin und stammt aus Schottland, sein Vater aus einer angesehenen Familie der Eisengussindustrie in Perth. Kim Ledger verdient sein Geld als Bergbauingenieur und Rennfahrer. Heath Ledger und seine ältere Schwester Katherine Kate sind nach den Hauptcharakteren aus dem Roman Sturmhöhe der britischen Schriftstellerin Emily Brontë benannt. Dort geht es um die starke Geschwisterliebe zwischen Findelkind Heathcliff und Catherine. Heath Ledger besucht die Marys Mount Primary School in Gooseberry Hill und anschließend die Guildford Grammar School. Dort ist er bereits Mitglied im Drama Club.

Als Heath Ledger zehn Jahre alt ist lassen sich seine Eltern scheiden. Beide heiraten kurz nach der Trennung wieder und gründen mit Roger Bell und Emma Brown neue Familien. 1989 und 1997 werden seine Halbschwestern Ashleigh Bell und Olivia Ledger geboren. Mit 17 Jahren verlässt Heath Ledger dann die Schule, um nach Syndey zu ziehen und Schauspieler zu werden. Dafür entscheidet er sich bewusst gegen eine Schauspielschule. Den ersten Auftritt hat Heath Ledger 1992 in der australischen Fernsehserie Der Traum vom Clown. In der Jugendserie geht es um den Teenager Simon Gunner (Clayton Williamson), der Zirkusclown werden möchte. Heath Ledger ist auch nach seinem ersten kurzen Auftritt in Der Traum vom Clown in Serien zu Gast. So hat er in den Fernsehproduktionen Leinen los! (1993) und Sweat - Der Weg (1996) kleine Rollen, ehe Heath Ledger weiter nach Hollywood zieht.

Heath Ledger beginnt seine Schauspielkarriere in Hollywood

Heath Ledger erhält in Hollywood bald lukrative Rollen. Die Liebeskomödie 10 Dinge, die ich an Dir hasse (1999) bringt Heath Ledger vor allem in das Gedächtnis der jungen Generation. In dem Teenie-Film spielt er den Draufgänger Patrick Verona, der Geld angeboten bekommt, um Kratzbürste Kat (Julia Stiles;  Bourne-Filmreihe, Silver Linings) zu daten. Kats Schwester Bianca (Larisa Oleynik; TV-Serie Malcom Mittendrin, TV-Serie Psych) erhält nur die Erlaubnis ihres Vaters, sich mit dem Schönling Joey Donner (Andrew Keegan; TV-Serie Eine himmlische Familie, Sommer mit Hindernissen) zu treffen, wenn auch ihre Schwester eine Verabredung hat. Die Komödie ist ein voller Erfolg.

Ein Jahr später ist Heath Ledger in einem Film von Regisseur Roland Emmerich (The Day After Tomorrow, White House Down) zu sehen. In Der Patriot (2000) spielt er den jungen Gabriel Martin, der freiwillig als Soldat in den amerikanischen Bürgerkrieg zieht. Sein Vater Benjamin Martin (Mel Gibson; Braveheart, Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis), ein Kriegsveteran, hat dem Kämpfen schon lange abgeschworen. Als Gabriel Martin Jahre später wieder auf die elterliche Plantage zurückkehrt wird er von britischen Truppen als Spion gefangen genommen. Dabei werden Plantage und Wohnhaus komplett zerstört. Die Familie kann sich  gerade noch retten. Gabriel Martin und sein Vater schwören Rache.

Heath Ledger ist ein Ritter aus Leidenschaft

2001 kommt der große Durchbruch für Heath Ledger. In der Mittelalter-Komödie Ritter aus Leidenschaft (mit Rufus Sewell; The Tourist, Abraham Lincoln Vampirjäger und Mark Addy; TV-Serie Game of Thrones, In 80 Tagen um die Welt) wird Heath Ledger als Ritteranwärter William Thatcher einem breiten Publikum bekannt. Die Geschichte spielt 1360 in England: Der junge William Thatcher möchte ein angesehener Ritter werden. Er begibt sich in die Obhut von Sir Hector, einem Turnierkämpfer und fängt bei ihm als Knappe an. Als dieser stirbt nimmt William Thatcher heimlich dessen Platz bei Turnieren ein. Hilfe bekommt er dabei von dem mittellosen Dichter Geoffrey Chaucer (Paul Bettany; Filmreihe Iron Man, Marvels The Avengers). So schafft es William Thatcher auch die schöne Lady Jocelyn (Shannyn Sossamon; Liebe braucht keine Ferien, Kiss Kiss Bang Bang) für sich zu gewinnen.

Heath Ledger nimmt nach dem kommerziellen Erfolg von Ritter aus Leidenschaft weitere Filmprojekte in Angriff. In den Filmen Monster´s Ball und Die vier Federn schlägt Heath Ledger ernstere Töne an. In Monster´s Ball spielt er neben Halle Berry (Filmreihe X-Men, James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag) und Billy Bob Thornton (Dead Man, Armageddon). Halle Berry erhält für ihre Darbietung in Monster´s Ball als erste afro-amerikanische Schauspielerin den Oscar als Beste Hauptdarstellerin. Heath Ledger schafft es mit dem Drama erstmals nicht nur als Sonnyboy wahrgenommen zu werden. Mit Die vier Federn wagt sich Heath Ledger ein weiteres Mal in die historische Ecke. Als Leutnant Harry Faversham führt er ein Regiment der British Army in den Krieg in den Sudan. Seine Verlobte Ethne (Kate Hudson; Ein Schatz zum Verlieben, TV-Serie Glee) lässt er schweren Herzens in der Heimat zurück.

Nachdem der Fantasy-Film Sin Eater - Die Seele des Bösen mit Heath Ledger in der Hauptrolle floppt, wählt er seine nachfolgenden Filme mit mehr Bedacht aus. Das Skater-Drama Dogtown Boys (mit Emilie Hirsch; Alpha Dog - Tödliche Freundschaften, Milk und Niki Reed; Twilight Saga, Dreizehn) und die Fantasy-Komödie Brothers Grimm (mit Matt Damon;  Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll, Bourne-Filmreihe und Lena Heady; TV-Serie Game of Thrones, 300 - Rise of an Empire) laufen erfolgreich in den Kinos.

Oscar-Nominierung für Brokeback Mountain

Viel Aufmerksamkeit erhält Heath Ledger, als er 2005 die Rolle des schwulen Cowboys Ennis del Mar in Brokeback Mountain annimmt. Regisseur Ang Lee (Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger, Tiger and Dragon) gewinnt mit dem Drama den Regie-Oscar. Heath Ledger wird für seine Darstellung für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. In Brokeback Mountain begegnen sich die Cowboys Ennis del Mar und Jack Twist (Jake Gyllenhaal; Prince of Persia: Der Sand der Zeit, Love and other Drugs - Nebenwirkungen inclusive) beim Schafe hüten. Sie verlieben sich ineinander, müssen diese Liebe aber 1963 geheim halten. Homosexualität wird in der Gesellschaft nicht geduldet. Ennis heiratet Alma (Michelle Williams; My Week with Marilyn, Die fantastische Welt von Oz) und Jack Lureen (Anne Hathaway; Les Misérables, Der Teufel trägt Prada). Doch die Ehen der Männer sind zum Scheitern bestimmt. Ennis und Jack kommen nicht voneinander los. Jahrelang halten die beiden Männer Kontakt und Treffen sich heimlich. Neben den Oscar für die Beste Regie erhielt Brokeback Mountain auch den Oscar in den Kategorien Bestes adaptiertes Drehbuch und Beste Filmmusik. Während der Dreharbeiten haben sich Heath Ledger und Michelle Williams kennen und lieben gelernt.

In Casanova (mit Sienna Miller; Layer Cake, Alfie und Natalie Dormer; TV-Serie Game of Thrones, TV-Serie Die Tudors) spielt Heath Ledger den Frauenversteher mit sichtlich viel Spaß. In Candy - Reise der Engel schlägt Heath Ledger dann wieder ernstere Töne an. Er mimt einen Drogenabhängigen, der sich nicht von seiner Sicht lossagen kann. Einzige Unterstützung bekommt er von Professor Casper (Geoffrey Rush; The Kings Speach, Filmreihe Fluch der Karibik). Heath Ledger stellt Candy - Reise der Engel auf der Berlinale 2006 vor. Der Film geht in das Rennen um den Goldenen Bären, holt den Preis aber nicht.

Für die Bob-Dylan-Biographie I´m Not There geben sich dann reihenweise Stars die Klinke in die Hand. Heath Ledger ist einer der sechs Schauspieler, die Bob Dylan verkörpern. Christian Bale (Filmreihe Batman, American Hustle), Cate Blanchett (Blue Jasmine, Filmreihe Der Herr der Ringe), Marcus Carl Franklin (TV-Serie Law & Order, Be Kind Rewind), Richard Gere (Pretty Woman, Movie 43) und Ben Whishaw (James Bond 007 - Skyfall, Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders) übernehmen verschiedene Lebensabschnitte des Folk-Musikers. Auch die Nebenrollen sind in I´m Not There top besetzt. Charlotte Gainsbourg (Antichrist, Nymph()maniac), Julianne Moore (Crazy, Stupid, Love, The Big Lebowski) und Michelle Williams (TV-Serie Dawson´s Creek, Shutter Island) sind in der Musik-Biographie ebenfalls zu sehen.

Heath Ledger ist der Joker und stirbt im Alter von 28 Jahren

Zu weltweitem Ruhm verhilft Heath Ledger die Rolle des Bösewichts Joker in The Dark Knight. In dem zweiten Film der Batman-Trilogie spielt Heath Ledger den Widersacher von Batman Christian Bale. Wahnsinnig, brutal und äußerst unterhaltsam verkörpert Heath Ledger den Joker und bietet damit bestes Popcorn-Kino. Mit seiner Darbietung schafft es der Australier, den Joker zu einer Kultfigur zu machen. Nach dem großen Kinoerfolg von The Dark Knight ist der Joker nicht mehr aus den Köpfen der Filmbegeisterten zu kriegen. Merchandise-Artikel mit dem Konterfei von Heath Ledger als Joker machen die Runde und sind nach wie vor beliebt. Damit lässt Heath Ledger sogar Jack Nicholson (Einer flog übers Kuckucksnest, Das Beste kommt zum Schluss), der den Joker in älteren Batman-Filmen spielte, wirklich alt aussehen.

Am 22. Januar 2008 wird Heath Ledger tot in seiner New Yorker Wohnung gefunden. Er wird nur 28 Jahre alt. Heath Ledger stirbt an einem Mix aus Schmerz- und Beruhigungsmitteln. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Schauspielerin Cate Blanchett (Elizabeth - Das goldene Königreich, Der seltsame Fall des Benjamin Button) hält die Rede bei der Trauerfeier, die im engsten Familienkreis stattfindet.

Heath Ledger stirbt während der Dreharbeiten zum Fantasy-Film Das Kabinett des Dr. Parnassus. Regisseur Terry Gilliam (Fear and Loathing in Las Vegas, Das Leben des Brian) bricht daraufhin die Produktion ab. Da bereits die meisten Szenen mit Heath Ledger im Kasten sind, werden für die noch Fehlenden andere Schauspieler eingesetzt, die in Stil und Kleidung zu Heath Ledger passen. Keine geringeren als Johnny Depp (Edward mit den Scherenhänden, Filmreihe Fluch der Karibik), Jude Law (Sherlock Holmes, Contagion) und Colin Farrell (Alexander, Brügge sehen... und sterben?) springen für den verstorbenen Australier ein.

Heath Ledger wird postum der Oscar verliehen

Doch erst nach dem Tod von Heath Ledger beginnt der große Trubel um seine Person. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise werden ihm postum verliehen. Er erhält den Golden Globe und den British Academy Film Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller für The Dark Knight. Doch erst ein Jahr nach seinem Tod kommt der Hype um Heath Ledger zu seinem Höhepunkt. Die 81. Verleihung des Academy Award in Los Angeles findet statt. Heath Ledger ist für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert. Für die Presse ist es das Thema der Oscar-Verleihung. Heath Ledger wäre erst der zweite Schauspieler, dem diese Ehre zuteil werden würde. Vor ihm erhält nur Peter Finch (Network, Der Flug des Phoenix) postum den Oscar. Peter Finch stirbt allerdings zwei Monate nach der Premiere von Network an einem Herzanfall. Heath Ledger verstirbt bereits ein halbes Jahr vor der Premiere von The Dark Knight. Den fertigen Film für den Heath Ledger schließlich den Oscar erhält, hat er also nie gesehen. Michelle Williams nimmt die Auszeichnung im Kodak Theatre entgegen. Der Oscar gehört jetzt Mathilda Rose, der Tochter von Heath Ledger.

Heath Ledger privat

Heath Ledger war von 2002 bis 2004 mit Naomi Watts (King Kong, Diana) liiert. Bei den Dreharbeiten zu Brokeback Mountain lernte er 2004 Schauspielerin Michelle Williams kennen. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter. Mathilda Rose kommt 2005 zur Welt, ihr Taufpate ist Jake Gyllenhaal (Donnie Darko, Jarhead - Willkommen im Dreck). Bereits im September 2007 trennen sich Heath Ledger und Michelle Williams wieder. Vor seinem Tod soll Heath Ledger Romanzen mit dem dänischen Model Helena Christensen, der Schauspielerin Mary-Kate Olsen (TV-Serie Full House, Ein verrückter Tag in New York) und dem australischen Model Gemma Ward gehabt haben. Lindsay Lohan (Ein Zwilling kommt selten allein, Girls Club - Vorsicht bissig!) war eng mit Heath Ledger befreundet.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen