Chiwetel Ejiofor Filme

Geburtsname: Chiwetelu "Chiwetel" Umeadi Ejiofor
Geburtstag: 10. Juli 1977 in London, Großbritannien
Wichtigste Auszeichnungen: 1 BAFTA, 1 Oscar-Nominierung, 5 Golden-Globe-Nominierungen, Ernennung zum Commander of the British Empire

Mini-Biographie:

Chiwetel Ejiofor wird von Steven Spielberg entdeckt und spielt vor seinem 30. Geburtstag schon mit den großen Stars der Filmwelt. Der Londoner mit nigerianischen Eltern dreht mit Stephen Frears und Alfonso Cuarón, steht mit Clive Owen und Angelina Jolie vor der Kamera. Karrierehöhepunkt ist bisher seine Rolle in 12 Years a Slave. Mit 36 Jahren wird Chiwetel Ejiofor dafür für seinen ersten Oscar nominiert.

Mehr >

Filme mit Chiwetel Ejiofor

Beste Filmzitate von Chiwetel Ejiofor

"Ich will nicht überleben. Ich will leben!"
Salomon Northup alias Chiwetel Ejiofor in 12 Years a Slave

"Sieh dir den Absatz an, junger Mann. Der Sex steckt im Absatz."
Transvestit Lola alias Chiwetel Ejiofor gibt in Kinky Boots wertvolle Tipps

"Der Moment in dem wir aufhören zu kämpfen, ist der Moment in dem wir unsere Menschlichkeit verlieren."
Dr. Adrian Helmsley alias Chiwetel Ejiofor warnt in 2012

Wichtigste Auszeichnungen:

2015: Ernennung zum Commander of the British Empire
2014: BAFTA sowie eine Oscar-Nominierung und eine Golden-Globe-Nominierung als jeweils Bester Hauptdarsteller für 12 Years a Slave, Golden-Globe-Nominierung und eine Emmy-Nominierung als jeweils Bester Hauptdarsteller für die Miniserie Dancing on the Edge
2010: Golden-Globe-Nominierung für seine Rolle in der Miniserie Endgame
2008: Laurence Olivier Theatre Award als Bester Schauspieler für Shakespeares Othello, Ernennung zum Officer of the British Empire
2007: Golden-Globe-Nominierung als Bester TV-Darsteller für die Miniserie Tsunami - Die Killerwelle, Golden-Globe-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für die Komödie Kinky Boots – Man(n) trägt Stiefel
2004: Nominierung für den Europäischen Filmpreis als Bester Darsteller für Kleine schmutzige Tricks
2002: British Independent Film Award als Bester Schauspieler für Kleine schmutzige Tricks

Chiwetel Ejiofor Biographie

Der Sohn nigerianischer Einwanderer hat schon im zarten Alter von 13 Jahren eine beachtliche Bühnen-Vita vorzuweisen. Nicht nur an seiner Schule, sondern auch bei anderen Produktionen kann Chiwetel Ejiofor sein Schauspieltalent unter Beweis stellen. Da ist es keine Überraschung, dass der gebürtige Londoner die "Londoner Academy of Music and Dramatic Arts" besucht. Sein Talent bringt ihm ein Stipendium ein.

Geboren wird Chiwetel Ejiofor 1977 in der britischen Hauptstadt als Sohn des Mediziners Arinze Ejiofor und seiner Ehefrau Obiajulu. Gemeinsam mit seiner Schwester Zain wächst Chiwetel Ejiofor in Forest Gate, einem Arbeiterviertel im östlichen Teil Londons auf. Die Idylle von Chiwetel Ejiofors behüteter Kindheit nimmt jedoch ein jähes Ende. Bei einem Verwandtenbesuch in Nigeria werden Chiwetel Ejiofor und sein Vater Arinze in einen Autounfall verwickelt. Frontal stoßen sie mit einem Lastwagen zusammen. Chiwetel Ejiofors Vater überlebt den Unfall nicht. Der zehnjährige Chiwetel Ejiofor kommt in ein Krankenhaus und wird wieder gesund. Bis zum heutigen Tag erinnern gut sichtbare Narben auf Chiwetel Ejiofors Stirn an die tragischen Ereignisse. Doch bald sollten bessere Zeiten auf Chiwetel Ejiofor und seine Familie zukommen.

Von Steven Spielberg entdeckt

Bereits 1996 wird ein ganz großer Name des Filmgeschäfts auf Chiwetel Ejiofor aufmerksam. Niemand geringeres als Steven Spielberg (Der Soldat James Ryan, Schindlers Liste) castet Chiwetel Ejiofor für Amistad - Das Sklavenschiff (mit Djimon Hounsou und Matthew McConaughey). Damals studierte Chiwetel Ejiofor gerade erst drei Monate an der Schauspielschule. Der Film Amistad mit Morgan Freeman (Die Verurteilten, Sieben) und Anthony Hopkins (Das Schweigen der Lämmer, Thor) wird gefeiert - und der junge Chiwetel Ejiofor mit ihm. Nach der kleinen Rolle in dem Hollywood-Film, der auf wahren Begebenheiten beruht und die Geschichte eines Schiffes erzählt, das als "Ware" Sklaven an Bord hat, die das Schiff jedoch in ihre Gewalt bringen können, wendet sich Chiwetel Ejiofor wieder stärker dem Theater zu und wird dafür prompt Nachwuchs-Preisen belohnt. Doch als Landsmann Stephen Frears (High Fidelity, Philomena) ruft, kann Chiwetel Ejiofor nicht Nein sagen. Der Regisseur, der für seine Milieustudien bekannt ist, verpflichtet ihn für Kleine schmutzige Tricks als übermüdeten Taxifahrer. Mit der Rolle des Okwe in dem Film von 2002 verbinden viele Kinogänger Chiwetel Ejiofor noch immer, weil er sie so überzeugend spielte. Und wieder regnet es Preise für den dunkelhäutigen Schauspieler aus Südlondon, darunter auch eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis.

Chiwetel Ejiofor und die großen Regisseure

Es folgen eine Reihe kommerziell erfolgreicher Filme und großer Namen: In Tatsächlich... Liebe (2003, mit Hugh Grant, Colin Firth, Keira Knightley) spielt Chiwetel Ejiofor in einem prominenten Ensemble und gleichzeitig in einem Kassenschlager, der sich weltweit einer großen Fangemeinde erfreuen kann. 2004 castet ihn Kultregisseur Woody Allen für Melinda und Melinda. Die Tragikomödie, die in New York spielt und außerdem mit Will Ferrell (Anchorman, Prakti.com), Amanda Peet (2012 - Das Ende der Welt, Was das Herz begehrt), Josh Brolin (Wall Street: Geld schläft nicht, No Country for Old Men), Jonny Lee Miller (Elementary, Trainspotting) und Chloe Sevigny (American Psycho, Boys don't cry) besetzt ist, ist auch Chiwetel Ejiofors erster großer Schritt über den großen Teich. 2005 ist Chiwetel Ejiofor in einer etwas anderen Rolle zu sehen. In Kinky Boots gibt Chiwetel Ejiofor den Transvestiten Lola. Der Film mit Joel Edgerton (Der große Gatsby, Zero Dark Thirty) handelt von dem Erben einer Schuhfabrik, der für die Erhaltung der Fabrik sein Sortiment umkrempeln muss. Und da kommt Schuhliebhaberin Lola ins Spiel.

2006 folgt Spike Lees Inside Man mit Denzel Washington (American Gangster, Training Day), Jodie Foster (Das Schweigen der Lämmer, Elysium) und Clive Owen (Sin City, The International) in den Hauptrollen und Chiwetel Ejiofor, Christopher Plummer (Verblendung, A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn), Willem Dafoe (Spider-Man, Grand Budapest Hotel) als Nebendarsteller. Im selben Jahr dreht Chiwetel Ejiofor erneut mit Clive Owen - und mit dem Regisseur Alfonso Cuarón (Gravity, Harry Potter und der Gefangene von Askaban). Außerdem mit an Bord bei dem düsteren Film Children of Men ist Julianne Moore (Die Stadt der Blinden, Die Tribute von Panem). Der Film, der in einer Zukunft spielt, in der alle Frauen unfruchtbar geworden sind, wird mit drei Oscar-Nominierungen belohnt. 2007 feiert Chiwetel Ejiofor ein Wiedersehen mit Denzel Washington. Gemeinsam stehen sie für American Gangster von Ridley Scott (Alien, Blade Runner) vor der Kamera. Die zweite Hauptrolle neben Washington geht aber auch hier nicht an Chiwetel Ejiofor. Neben Washington glänzt Russel Crowe (Gladiator, Todeszug nach Yuma) in diesem Gangsterfilm.

2009 dreht Chiwetel Ejiofor seinen bis dahin aufwendigsten Film. Mit seiner Rolle in Roland Emmerichs 2012 - Das Ende der Welt (mit John Cusack, Amanda Peet und Woody Harrelson) ist Chiwetel Ejiofor endgültig in Hollywood angekommen. Dabei spielt Chiwetel Ejiofor aber nicht den Actionhelden, sondern den warnenden Wissenschaftler Adrian Helmsley. Actionreich und "typisch Hollywood" wird sein nächstes Filmprojekt: 2010 folgt Salt mit Angelina Jolie (Mr. and Mrs. Smith, Tomb Raider) und Liev Schreiber (X-Men Origins: Wolverine, Scream 3). Der Film wird zwar trotz der involvierten Schauspielstars kein großer Erfolg, er zementiert aber Chiwetel Ejiofors Status als "the next big thing". Nur die passende Rolle für den dunkelhäutigen Schauspieler mit britischem Akzent fehlt bis dato noch.

Chiwetel Ejiofor in 12 Years a Slave

Dafür wartet in seinem nächsten Filmprojekt die Rolle seines bisherigen Lebens auf ihn. Für den mehrfach ausgezeichneten Künstler und Filmemacher Steve McQueen (Hunger,Shame) taucht Chiwetel Ejiofor noch einmal in das Thema Sklaverei ein - rund 17 Jahre nach dem Chiwetel Ejiofors Karriere auf dem Sklavenschiff Amistad an Fahrt aufnahm. Für seine Rolle des Solomon Northup in 12 Years a Slave gibt Chiwetel Ejiofor alles. Er eignet sich den passenden Dialekt an, pflückt Baumwolle, um ein Gefühl für seine Aufgaben als Sklave zu bekommen und liest natürlich die Buchvorlage, in der Solomon Northup berichtet wie er ausgetrickst, entführt und versklavt wurde - und zwölf Jahre lang als Sklave leben musste. Es ist eine starke Rolle, von der Schauspieler auf der ganzen Welt träumen.

Dass der Film mehrfach für den Oscar nominiert wird, ist auch den anderen Mitwirkenden zu verdanken. Allen voran dem deutsch-irischen Michael Fassbender (ShameInglorious Basterds), der den grausamen Sklavenhalter Edwin Epps gibt und als Nebendarsteller nominiert wird, ebenso wie der Newcomerin Lupita Nyong'o (Non-Stop). Chiwetel Ejiofor ist für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert, in dem Sklavendrama spielen zudem noch Brad Pitt (BabelDer seltsame Fall des Benjamin Button) und Benedict Cumberbatch (Filmreihe Der HobbitStar Trek Into Darkness) mit. Außerdem wird 12 Years a Slave für die Trophäe in der Kategorie Bester Film, Kostüm, Regie, Schnitt, Production Design und Adaptiertes Drehbuch nominiert. Schließlich kürt die Oscar-Jury 12 Years a Slave zum Besten Film, Nyong'o wird als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Chiwetel Ejiofor muss sich Matthew McConaughey geschlagen geben, der für seine Rolle als Aids-kranker Cowboy in Dallas Buyers Club den Oscar als Bester Hauptdarsteller abräumt.

Für Chiwetel Ejiofor geht es weiter mit dem hochgelobten Science-Fiction-Blockbuster Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015; mit Jessica Chastain, Michael Peña und Sean Bean), darin spielt er den Leiter einer Mars-Mission, bei der Matt Damon (Departed – Unter Feinden, Filmreihe Bourne) alias Mark Watney von seiner Crew auf der Flucht vor einem Sandsturm allein auf dem roten Planeten zurückgelassen wird. 2016 übernimmt Chiwetel Ejiofor eine der Hauptrollen in dem Polizei-Thriller Triple 9 (mit Casey Affleck, Anthony Mackie und Kate Winslet). Darin geht es um korrupte Polizisten, die für die russische Mafia einen kühnen Banküberfall erledigen sollen und dabei natürlich ihre eigenen Kollegen vom Tatort halten müssen. Dies gelingt am einfachsten, wenn man einen Polizisten erschießt und dann den Funkcode 999 (daher Triple 9) aussendet, weil sich dann alle umliegenden Polizisten um den Polizistenmord kümmern müssen. Bleibt nur die Frage, welcher Polizist geopfert werden soll...

Chiwetel Ejiofor und die Golden Globes

Aber auch vor Fernsehproduktionen schreckt Chiwetel Ejiofor nicht zurück. So zeigt Chiwetel Ejiofor 2006 in Tsunami - Die Killerwelle (u.a. mit Tim Roth), wie talentiert er ist. Die HBO-Miniserie folgt einer Gruppe Menschen bei den tragischen Ereignissen an der Küste Thailands und wird prompt für drei Golden Globes nominiert. Gerade Serien scheinen Chiwetel Ejiofor den Raum zu geben, den er für sein Talent braucht: 2009 spielt er den südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki in der Miniserie Endgame (mit William Hurt, Jonny Lee Miller, Mark Strong). Auch hier geht Chiwetel Ejiofor ins Rennen um den Golden Globe. Ebenso wie mit seiner Rolle in der Miniserie Dancing on the Edge (mit Matthew Goode, Jacqueline Bisset), die einer schwarzen Jazzband im London der 30er-Jahre folgt. Mit nach Hause nehmen durfte Chiwetel Ejiofor die Trophäe zwar noch nie, doch das dürfte angesichts seines Aufstiegs in Hollywood wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen