Pulp Fiction

  • USA
  • ,
  • 148 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
Pulp Fiction

Ein ominöser Koffer als roter Faden des Filmes, eine goldene Uhr, die wortwörtlich von Arsch zu Arsch geht, ein durchgeknallter gläubiger Auftragskiller und sein Kollege, der sich besser nicht um die Frau seines Bosses hätte kümmern sollen, ein naives Gangster-Pärchen, welches das falsche Lokal für einen Überfall aussucht, ein mächtiger Gangsterboss, der von einem sadistischen Kleinganoven vergewaltigt wird und mittendrin ein Boxer, der für eine vermeintliche K.O.-Niederlage erst kräftig abkassiert, es sich im Ring aber doch anders überlegt. All das scheint prädestinierter Stoff für ein echtes Schundheft zu sein, auf gut Englisch: Pulp Fiction! Und jeder andere Regisseur hätte aus diesen Zutaten vielleicht nur einen Schundfilm hervorgebracht. Nicht jedoch Quentin Tarantino (Inglourious Basterds, Django Unchained) der 1994 mit Pulp Fiction sein Meisterstück ablieferte.

Wer und wo bin ich... und vor allem wann? Die verflochtene Handlung in Pulp Fiction

Im Film verweben sich drei Handlungsstränge, die sich gegenseitig mehr oder minder beeinflussen. Den Ausgangspunkt der Geschichte stellt gewissermaßen Marsellus Wallace (Ving Rhames; Con Air, Mission Impossible) dar, ein Gangsterboss mit süßen Rachegelüsten, einer bitteren Wettsucht und einer scharfen aber rauschgiftsüchtigen Frau. Zunächst schickt Marsellus seine beiden Killer Vincent Vega (John Travolta; GreaseSaturday Night Fever) und Jules Winnfield (Samuel L. Jackson; Shaft - Noch Fragen?, Marvel's The Avengers) aus, um ein paar alte Rechnungen mit einer fünfköpfigen Bande zu begleichen. Von den Fünfen verbleiben vier Ganoven mit akuter Bleivergiftung in der Wohnung zurück. Den Informanten Marvin (Phil LaMarr; Futurama, Family Guy) nehmen Vincent und Jules im Auto mit. Während der Fahrt löst sich jedoch ein Schuss, der mit Marvins Schädel und dem umherspritzenden Blut eine riesige Sauerei im Fahrzeug verursacht. Mit Hilfe von Mr. Winston Wolf (Harvey Keitel; Cop Land, From Dusk Till Dawn), einer Art professioneller Problemlöser für alle Fälle, beseitigen sie erst alle Spuren und dann schließlich das Auto samt Leiche selbst. Das alles muss schnell gehen, schließlich soll Vincent Vega am Abend noch Mia Wallace (Uma Thurman; Kill Bill - Volume 1 & 2, Percy Jackson - Diebe im Olymp), die Frau seines Chefs Marsellus, zum Essen ausführen. Das Date zwischen Mia und Vincent verläuft zunächst cool, sie philosophieren, tanzen, flirten... und lassen den Abend in einer totalen Katastrophe enden.

Von all dem bekommt Marsellus Wallace erst mal nichts mit. Er verweilt an diesem Abend bei einem Boxkampf, bei dem er eine große Summe verwettet hat, dass der Boxer Butch Coolidge (Bruce Willis; Stirb langsam, R.E.D.) in der fünften Runde K.O. geht. Um die Nerven bei dieser Wette nicht unnötig zu strapazieren, zahlte Marsellus dem Boxer Butch im Vorfeld ein beträchtliches Schmiergeld. Butch ändert jedoch seine Pläne und gewinnt den Kampf nun doch lieber selbst - wohlwissend, dass er nach dem Kampf mit seiner Freundin Fabienne (Maria de Medeiros; Macho, Mein Leben ohne mich) schnellstmöglich aus der Stadt verschwinden muss.

Auf der Flucht bemerkt Butch jedoch, dass Fabienne zuhause seine goldene Uhr vergessen hat - ein Erbstück seines Vaters, das seit dem 1. Weltkrieg von Generation zu Generation weitervererbt wurde und sein Vater als Gefangener im Vietnam-Krieg jahrelang im Hintern vor den Vietcong versteckte. Butch beschließt deshalb, noch einmal in seine Wohnung zurückzukehren. Doch dadurch gerät die Flucht außer Kontrolle und für Butch beginnt ein Kampf auf Leben und Tod gegen Marsellus Wallace und dessen Schergen.

 

Rechte: Studiocanal GmbH

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen