Datenschutzbestimmungen von maxdome

 

Stand: 23.03.2019

 

Die nachfolgenden Datenschutzbestimmungen gelten für das Angebot „maxdome onboard“ unter www.maxdome.de/onboard.

 

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle ist die Joyn GmbH, Ridlerstraße 57, D-80339 München, nachfolgend "MAXDOME" oder "wir" bzw. "uns".

Ausnahmen werden in diesen Datenschutzbestimmungen erläutert.

 

2. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

 

2.1 Allgemeines

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum oder E-Mail-Adresse).

 

Grundsätzlich können Sie unser Onboard-Angebot ohne Angabe personenbezogener Daten nutzen. Die Nutzung bestimmter Services kann allerdings die Angabe personenbezogener Daten erfordern, z. B. eine Registrierung oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel. Pflichtangaben sind regelmäßig entsprechend gekennzeichnet.

 

2.2 Verarbeitungszwecke

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu nachfolgenden Zwecken:

  • Bereitstellung dieses Onboard-Angebots und Vertragserfüllung gemäß unseren AGB einschließlich Abrechnung und Bonitätsprüfungen im Vorfeld. Zur Abrechnung kann auch der Verkauf von Forderungen zählen. (Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und berechtigtes Interesse; zum berechtigten Interesse an Bonitätsprüfungen siehe Abschnitt Bonitätsprüfungen; zum berechtigten Interesse am Verkauf von Forderungen siehe Abschnitt Forderungsmanagement)
  • Missbrauchsprävention und – abwehr. (Rechtsgrundlage: Einwilligung oder berechtigtes Interesse; zum berechtigten Interesse siehe ggf. Abschnitt Missbrauchsprävention und -abwehr)
  • Eigen- und Fremdwerbung sowie Marktforschung und Reichweitenmessung im gesetzlich zulässigen Umfang bzw. einwilligungsbasiert. (Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse; es besteht ein berechtigtes Interesse an Direktmarketing, solange dies im Einklang mit daten- und wettbewerbsrechtlichen Vorgaben erfolgt)
  • Versand eines E-Mail-Newsletters. (Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse; es besteht ein berechtigtes Interesse an Direktmarketing, solange das Marketing unter Beachtung daten-schutz- und wettbewerbsrechtlicher Vorgaben erfolgt)
  • Versand eines Newsletters mit Einwilligung des Empfängers per E-Mail. (Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung)

 

2.3 Registrierung

Sofern Sie Leistungen in Anspruch nehmen möchten, die einen Vertragsschluss erfordern, werden wir Sie bitten, sich zu registrieren. Im Rahmen der Registrierung erheben wir die für die Vertragsbegründung und -erfüllung erforderlichen personenbezogenen Daten (z. B. Vorname, Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, ggf. Angaben zur gewünschten Zahlungsart bzw. zum Kontoinhaber) sowie ggf. weitere Daten auf freiwilliger Basis.

 

2.4 Weitergabe von Daten an Dritte; Dienstleister

 

a) Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nur dann an Dritte gegeben, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Sofern Daten an Dritte auf Basis eines berechtigten Interesses übermittelt werden, wird dies in diesen Datenschutzbestimmungen erläutert.

Darüber hinaus können Daten an Dritte übermittelt werden, soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung hierzu verpflichtet sein sollten.

 

b) Dienstleister

Wir behalten uns vor, bei der Erhebung bzw. Verarbeitung von Daten Dienstleister einzusetzen. Dienstleister erhalten von uns nur die personenbezogenen Daten, die sie für ihre konkrete Tätigkeit benötigen. So kann z. B. Ihre E-Mail-Adresse an einen Dienstleister weitergeben werden, damit dieser Ihnen einen bestellten Newsletter ausliefern kann. Dienstleister können auch damit beauftragt werden, Serverkapazitäten zur Verfügung zu stellen. Dienstleister werden in der Regel als sogenannte Auftragsverarbeiter eingebunden, die personenbezogene Daten der Nutzer dieses Onboard-Angebots nur nach unseren Weisungen verarbeiten dürfen.

 

2.5 Weitergabe von Daten in Nicht-EWR-Länder

Wir geben personenbezogene Daten auch an Dritte bzw. Auftragsverarbeiter, die ihren Sitz in Nicht-EWR-Ländern haben. In diesem Fall stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. aufgrund einer Angemessenheitsentscheidung der EU Kommission für das jeweilige Land, durch eine Selbst-Zertifizierung des Empfängers für das EU-US-Privacy Shield oder die Vereinbarung sogenannter EU Standardvertragsklauseln der Europäischen Union mit dem Empfänger) bzw. eine hinreichende Einwilligung unserer Nutzern vorliegt.

Sie können bei uns eine Übersicht über die Empfänger in Drittstaaten und eine Kopie der konkret vereinbarten Regelungen zur Sicherstellung des angemessenen Datenschutzniveaus erhalten. Bitte nutzen Sie hierfür die Angaben im Abschnitt Kontakt.

 

2.6 Dauer der Speicherung; Aufbewahrungsfristen

Wir speichern Ihre Daten solange, wie dies zur Erbringung unseres Onboard-Angebots und der damit verbundenen Services erforderlich ist bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. In allen anderen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung gesetzlicher (z. B. steuer- oder handelsrechtlicher) Aufbewahrungsfristen weiter vorhalten müssen (z. B. Rechnungen). Dabei können vertragliche Aufbewahrungsfristen auch aus Verträgen mit Dritten herrühren (z.B. Inhaber von Urheber- und Leistungsschutzrechten).

Daten, die einer Aufbewahrungsfrist unterliegen, sperren wir bis zum Ablauf der Frist.

 

2.7 Löschung von Kunden-Accounts; Sperrung von Daten

Sofern Sie Ihr Vertragsverhältnis mit uns kündigen und um Löschung Ihres Kunden-Accounts bitten, findet ein Sperrkonzept in Bezug auf Ihre Daten Anwendung:

 

a) Wir nehmen die Löschung Ihres Zugangs zu Ihrem Kunden-Account nach Ablauf des jeweils gebuchten Paketes vor (sofern keine offenen Forderungen mehr bestehen). Dies dient dazu, die Beendigung des Vertrages ordnungsgemäß abwickeln zu können, wie z.B. im Falle von noch offenen Zahlungen. Bei erfolgreicher Löschung ist das Einloggen mit Ihren Nutzerdaten nicht mehr möglich und Sie werden in den Verteilerlisten der Kategorie Marketing (Werbeemails, Filmempfehlungen etc.) gesperrt, so dass Sie keine werblichen E-Mails von MAXDOME aus diesem Bereich mehr erhalten.

 

b) Ab diesem Zeitpunkt löschen wir alle personenbezogenen Daten von Ihnen – mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher (z.B. steuer- oder handelsrechtlicher) Aufbewahrungsfristen speichern müssen (z.B. Rechnungen). Diese speichern wir in gesperrter Form bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Anforderungen.

 

3. Bonitätsprüfungen und Meldungen an Auskunfteien

Wir haben ein berechtigtes Interesse, zum Schutz vor Forderungsausfällen und der missbräuchlichen Inanspruchnahme durch Dritte die nachstehend beschriebenen Bonitätsprüfungen bzw. Meldungen an Auskunfteien vorzunehmen. Daten werden jeweils nur übermittelt bzw. abgerufen, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen bzw. der berechtigten Interesse der jeweiligen Empfänger der Daten erforderlich ist (insbesondere weil ein Zahlungsausfallrisiko besteht) und schutzwürdige Belange des Nutzers nicht beeinträchtigt werden. Meldungen an Auskunfteien über fällige Forderungen erfolgen nur, wenn die zusätzlichen gesetzlichen Anforderungen eingehalten sind (siehe hierzu näher Abschnitt 3.5.)

Sofern das Ergebnis einer Bonitätsprüfung unseren Anforderungen nicht genügen sollte, behalten wir uns vor, eine sichere Zahlungsart (z. B. Kreditkarte) zu verlangen oder den Vertragsschluss zu verweigern.

 

3.1 Zentrale Warndatei

Wir speichern Negativdaten (insbesondere negative Bonitätsdaten) in einer zentralen Warndatei (Negativdaten sind Daten, die ein Verhalten eines Schuldners beschreiben, das eine Vertragsverletzung darstellt, z. B. die Nichtzahlung einer unbestrittenen Forderung trotz Fälligkeit). Wir sind berechtigt, diese Negativdaten zum Schutz vor Forderungsausfällen bzw. der missbräuchlichen Inanspruchnahme durch Dritte konzernrechtlich verbundenen Unternehmen zweckgebunden zur Verfügung zu stellen bzw. von diesen entsprechende Auskünfte einzuholen. Daten werden nur übermittelt bzw. abgerufen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der jeweiligen Empfänger der Daten erforderlich ist und schutzwürdige Belange des Nutzers nicht beeinträchtigt werden.

Sie können bei uns eine Auskunft dazu einholen, ob Daten über Sie in der zentralen Datei gespeichert sind. Bitte nutzen Sie hierfür die Angaben im Abschnitt Kontakt.

 

3.2 Telekommunikationspool von infoscore (TKP)

Wir sind berechtigt, Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihr Geburtsdatum zum Zwecke der Bonitätsprüfung an den Telekommunikations-Pool (TKP) zu übermitteln bzw. von dort Auskünfte einzuholen.

Wir sind darüber hinaus berechtigt, bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen Meldungen über unbestrittene, schuldig gebliebene Entgelte nach Höhe und Entstehungsdatum, sowie den Stand des Beitreibungsverfahrens für erbrachte Vertragsleistungen an den TKP zu übermitteln.

Der TKP wird von infoscore Consumer Data GmbH ("ICD"), Rheinstrasse 99, 76532 Baden-Baden, Deutschland, betrieben. Zweck des TKP ist, die hieran beteiligten Unternehmen vor Forderungsausfällen zu schützen, die bei der Erbringung von gewerblichen Leistungen an zahlungsunwillige oder zahlungsunfähige Vertragspartner entstehen können. Hierzu melden die am TKP beteiligten Unternehmen Daten über ihre Vertragspartner in den Pool ein, wenn diese Entgelte für die erbrachten Leistungen schuldig geblieben sind.

Auskünfte dazu, ob Daten zu Ihnen im TKP gespeichert sind, können Sie bei der ICD - ausschließlich auf schriftlichem Wege - einholen.

 

3.3 Rücklastenschriften-Präventions-Pool von infoscore

Nach Abgabe eines jeden Angebots zum Abschluss eines Nutzungsvertrages durch einen Nutzer unsere Onboard-Angebots sind wir berechtigt, Ihre Bankverbindungsdaten (nur Kontonummer und Bankleitzahl bzw. IBAN und BIC, keine Angaben zur Person) mit dem Rücklastschriften-Präventions-Pool ("RPP") der infoscore Consumer Data GmbH ("ICD"), Rheinstr. 99, 76532 Baden-Baden, Deutschland, abzugleichen.

Der RPP hat die Funktion einer Sperrdatei: Bei Nichteinlösung einer Lastschrift und bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen melden wir Ihre Bankverbindung (nur IBAN bzw. Kontonummer und Bankleitzahl, keine Angaben zur Person) in den RPP ein. Die ICD übermittelt diese Information auf Anfrage anderen Unternehmen, die am Auskunftsverfahren beteiligt sind, bei Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen.

 

3.4 Bonitätsinformationen von infoscore

Wir übermitteln Ihre Daten (Name, Adresse und ggf. Geburtsdatum) zum Zweck der Bonitätsprüfung, dem Bezug von Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftdaten an die Infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99,76532 Baden-Baden. Rechtsgrundlage dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs.1 b und f DSGVO. Übermittlungen auf Grundlage dieser Bestimmungen dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrnehmung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen der Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Detaillierte Informationen zum Geschäftszweck, zu Zwecken der Datenspeicherung, zu den Datenempfängern, zum Selbstauskunftsrecht, zum Anspruch auf Löschung oder Berechtigungen etc. finden Sie in der Anlage beziehungsweise unter folgenden Link. https://finance.arvato.com/icdinfoblatt

 

3.5 Meldungen an Auskunfteien

Wir melden fällige Forderungen an Auskunfteien, wenn die Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht wurde, die Übermittlung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erforderlich ist und

  • die Forderung vollstreckbar ist oder ausdrücklich anerkannt wurde; oder
  • der Schuldner nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, die erste Mahnung mindestens vier Wochen zurückliegt, der Schuldner zuvor, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über eine mögliche Berücksichtigung durch eine Auskunftei unterrichtet worden ist und die Forderung nicht bestritten wurde; oder
  • das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen von uns fristlos gekündigt werden kann und der Schuldner über eine mögliche Berücksichtigung durch eine Auskunftei unterrichtet worden ist.

 

Darüber hinaus können wir nichtvertragsgemäßes Verhalten (z. B. betrügerisches Verhalten, Missbrauch) an Auskunfteien melden, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigter Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen überwiegt.

Unsere Meldungen gehen an die nachstehende(n) Auskunftei(en):

 

  • infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstr. 99, D-76532 Baden-Baden, Deutschland.

 

4. Missbrauchsprävention und -abwehr

Im Rahmen der Registrierung bitten wir Sie, in die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit unseren Maßnahmen zur Missbrauchsprävention und -abwehr einzuwilligen.

Die Einwilligungserklärung im Registrierungsprozess lautet wie folgt:

Ich willige ein, dass MAXDOME personenbezogene Daten von mir wie hier beschrieben zur Missbrauchsprävention verwenden darf. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen; kann MAXDOME dann aber nicht nutzen.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann von Ihnen jederzeit formlos für die Zukunft widerrufen werden. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an: datenschutz@service.maxdome.de. Ohne die Einwilligung ist eine Nutzung dieses Onboard-Angebots allerdings nicht möglich.

Wenn Sie vorstehende Einwilligung erteilt haben, gilt folgendes:

MAXDOME erhebt, verarbeitet und nutzt in diesem Fall:

  • Sämtliche Registrierungsdaten, also personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung erhoben werden (Vertragsgegenstand, Vor- und Nachname, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Bezahlweise und Bankdaten);
  • Informationen über den Aufruf der Registrierungsseite dieses Onboard-Angebots (gekürzte IP-Adresse); sowie
  • einen Cookie und/oder eine Besucher-ID, die jeweils Daten Ihrer beim Besuch des Angebots benutzten Endgeräte enthalten können (Bildschirmauflösung oder Betriebssystemversion sowie Spracheinstellungen und installierte Plug-Ins) und über die Ihre verwendeten Endgeräte mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit bei weiteren Besuchen wiedererkannt werden können;

für eine automatisierte Prüfung, ob Anhaltspunkte für einen Missbrauch unseres Onboard-Angebots bestehen. Die Nutzungsdaten der Webseitenbesuche werden dabei in einer Datenbank unter einem Pseudonym gespeichert, um bei einer möglichen späteren missbräuchlichen Verwendung aus dieser Datenbank abgerufen werden zu können.

MAXDOME setzt zur Durchführung der automatisierten Missbrauchsverhinderung und -erkennung die informasolutions GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden, Deutschland, als Auftragsverarbeiter ein. Ihre Daten werden auf Servern in Deutschland gespeichert.

 

Ergibt die automatisierte Verarbeitung einen Missbrauchsverdacht, überprüft ein Mitarbeiter von MAXDOME die Bewertung und die zugrunde liegenden Anhaltspunkte. Wird ein Vertragsschluss abgelehnt, wird Ihnen dies mitgeteilt und Ihnen werden auf Verlangen die wesentlichen Gründe der Entscheidung genannt. Sie erhalten Gelegenheit, Ihren Standpunkt unter kontakt@service.maxdome.de geltend zu machen, worauf die Entscheidung nochmals von einem Mitarbeiter überprüft wird.

 

5. Weitergabe von Daten an Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister; Forderungsmanagement

 

5.1 Verarbeitung von Daten durch Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister

Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein. Je nachdem, welchen Zahlungsweg Sie im Bestellprozess auswählen, geben wir die zur Abwicklung von Zahlungen erhobenen Daten (z. B. Bankverbindung oder Kreditkartendaten) an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut oder an von uns beauftrage Zahlungsdienstleister weiter. Zum Teil erheben die Zahlungsdienstleister diese Daten auch selbst in eigener Verantwortung. Es gilt insoweit die Datenschutzerklärung des jeweiligen Zahlungsdienstleisters.

 

5.2 Forderungsmanagement

Wir behalten uns vor, den Einzug von Forderungen durch Dienstleister vornehmen zu lassen, die diese als sogenannte Auftragsverarbeiter einziehen.

Wir haben darüber hinaus ein berechtigtes Interesse, Forderungen an Dritte zu veräußern und in diesem Zusammenhang dem jeweiligen Käufer der Forderung die für den Forderungseinzug benötigten Daten zu übermitteln. Beim Forderungseinzug werden Käufer von Forderungen in eigenem Namen tätig und verarbeiten die übermittelten Daten in eigener Verantwortung. Es gelten insoweit die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Forderungskäufers.

 

6. Log-Dateien

Bei jeder Nutzung des Internet werden von Ihrem Internet-Browser automatisch bestimmte Informationen übermittelt und von uns in sogenannten Log-Dateien gespeichert.

Die Log-Dateien werden von uns ausschließlich zur Ermittlung von Störungen und Sicherheitsgründen (z. B. zur Aufklärung von Angriffsversuchen) für 7 bis 10 Tage gespeichert und danach gelöscht. Log-Dateien, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind von der Löschung ausgenommen bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls und können im Einzelfall an Ermittlungsbehörden weitergegeben werden.

 

In den Log-Dateien werden insbesondere folgende Informationen gespeichert:

  • IP-Adresse (Internetprotokoll-Adresse) des Endgeräts, von dem aus auf das Onboard-Angebot zugriffen wird;
  • Internetadresse der Website, von der aus das Onboard-Angebot aufgerufen wurde (sog. Herkunfts- oder Referrer-URL);
  • Name des Service-Providers, über den der Zugriff auf das Onboard-Angebot erfolgt;
  • Name der abgerufenen Dateien bzw. Informationen;
  • Datum und Uhrzeit sowie Dauer des Abrufs;
  • übertragene Datenmenge;
  • Betriebssystem und Informationen zum verwendeten Internet-Browser einschließlich installierter Add-Ons (z. B. für den Flash Player);
  • http-Status-Code (z. B. "Anfrage erfolgreich" oder "angeforderte Datei nicht gefunden").

 

7. Cookies

 

7.1 Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und im Browser des Nutzers gespeichert werden. Wird die entsprechende Internetseite erneut aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers den Inhalt der Cookies zurück und ermöglicht so eine Wiedererkennung des Nutzers. Bestimmte Cookies werden nach Beendigung der Browser-Sitzung automatisch gelöscht (sogenannte Session Cookies), andere werden für eine vorgegebene Zeit bzw. dauerhaft im Browser des Nutzers gespeichert und löschen sich danach selbständig (sogenannte temporäre oder permanente Cookies).

 

7.2 Welche Daten werden in den Cookies gespeichert?

In Cookies werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten gespeichert, sondern nur eine Online-Kennung.

 

7.3 Wie können Sie die Verwendung von Cookies verhindern bzw. Cookies löschen?

Sie können die Speicherung von Cookies über Ihre Browser-Einstellungen deaktivieren und bereits gespeicherte Cookies jederzeit in Ihrem Browser löschen (siehe Abschnitt Technikhinweise). Bitte beachten Sie jedoch, dass dieses Onboard-Angebot ohne Cookies möglicherweise nicht oder nur noch eingeschränkt funktioniert.

Bitte beachten Sie weiterhin, dass Widersprüche gegen die Erstellung von Nutzungsprofilen teilweise über einen sogenannten "Opt-Out-Cookie" funktionieren. Sollten Sie alle Cookies löschen, findet ein Widerspruch daher evtl. keine Berücksichtigung mehr und muss von Ihnen erneut erhoben werden.

 

7.4 Was für Cookies verwenden wir?

 

7.4.1. Unbedingt erforderliche Cookies

Bestimmte Cookies sind erforderlich, damit wir unser Onboard-Angebot sicher bereitstellen können. In diese Kategorie fallen z. B.

  • Cookies, die der Identifizierung bzw. Authentifizierung unserer Nutzer dienen;
  • Cookies, die bestimmte Nutzereingaben (z. B. Inhalt eines Warenkorbs oder eines Online-Formulars) temporär speichern;
  • Cookies, die bestimmte Nutzerpräferenzen (z. B. Such- oder Spracheinstellungen speichern);
  • Cookies, die Daten speichern um die störungsfreie Wiedergabe von Video- bzw. Audioinhalten zu gewährleisten.

 

7.4.2. Analyse-Cookies und Tools

Im Folgenden erläutern wir die Datenverarbeitung zum Zweck der Nutzungsdaten- und Fehleranalyse.

 

Zur stetigen Verbesserung und Optimierung unserer Services, zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens sowie zur Fehleranalyse und um Ihnen das bestmögliche Nutzungserlebnis bieten zu können, nutzen wir Technologien zur Nutzungsdatenanalyse. Auf diese Weise erfahren wir etwa, welche Funktionen besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten unsere App vorwiegend verwendet wird und in welchen Regionen unsere App wie häufig benutzt wird. Auf Grundlage dieser Informationen verbessern wir die App technisch und inhaltlich, indem wir zusätzliche Funktionen hinzufügen oder die Darstellung von Inhalten optimieren. Die Daten über die Nutzung unserer Services werden ausschließlich pseudonym, also unter einer gesonderten Kennung und nicht unter Verwendung Ihres Namens oder anderer unmittelbar identifizierender Angaben gespeichert.

 

Die Daten werden für die Dauer von 12 Monaten in pseudonymisierter Form aufbewahrt und anschließend vollständig gelöscht oder anonymisiert. Rechtsgrundlage für die Nutzungsdatenanalyse in Form der nachfolgend beschriebenen Datenverarbeitung sind unsere berechtigten Interessen an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Services. Die pseudonymisierte Datenerhebung erfolgt anhand einer eindeutigen Gerätekennung (Identifier) Ihres Endgerätes, die uns die Wiedererkennung des Gerätes erlaubt. Wir verwenden hierfür ausschließlich die vom Betriebssystem Android hierfür vorgesehene Android Ad ID (AAID). Sie können die Android Ad ID jederzeit in den Systemeinstellungen Ihres Betriebssystems zurücksetzen. Damit werden zukünftige Nutzungen unserer App nicht wieder demselben Nutzungsprofil zugeordnet. Die Android Ad ID wird von uns nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung mit anderen Gerätekennungen verbunden. 

 

 

a. Fabric Answers

Wir nutzen für die oben beschriebenen Zwecke den Dienst „Fabric Answers“, der von der Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, „Google“) angeboten wird. Dabei werden technische Nutzungsdaten (z.B. IP-Adresse Ihres Geräts, Installationsdaten, wie die App-Version und der Zeitpunkt der Installation, Angaben zu den von Ihnen genutzten Inhalten und Funktionen, Informationen zu Klicks, die Dauer der Nutzung sowie Angaben zu Ihrem Gerät wie Gerätemodell und Betriebssystem) verarbeitet. Die Angaben werden anhand der Android Ad ID pseudonymisiert erfasst. Fabric Answers ermöglicht es uns nachzuvollziehen, wie viele neue Nutzer unsere Services nutzen, wie, wie lange oder wie umfangreich die App von unseren Nutzern verwendet wird.

 

Google ist nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert und hat sich damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen einer ggf. in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

 

Sie können wie oben beschrieben die Android Ad ID zurücksetzen und die weitere Speicherung von Nutzungsdaten zu demselben Nutzungsprofil unterbinden.

 

b. Crashlytics

Wir nutzen für die oben beschriebenen Zwecke den Dienst „Fabric Crashlytics“, der von der Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, „Google“) angeboten wird. Bei Abstürzen oder Fehlfunktionen der App werden Informationen zum technischen Fehler in Verbindung mit Informationen zum Gerätetyp, Betriebssystem, und einigen weiteren technischen Daten über ihr Endgerät, an Google zum Zweck der Fehleranalyse übermittelt. Die Fehleranalyse hilft uns dabei, die App stetig zu verbessern und bekannte Fehler in zukünftigen Versionen zu verhindern. Die Angaben werden anhand der Android Ad ID pseudonymisiert erfasst. Google ist nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert und hat sich damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen einer ggf. in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

 

Sie können wie oben beschrieben die Android Ad ID zurücksetzen und die weitere Speicherung der Fehlerinformationen und Nutzungsdaten zu demselben Nutzungsprofil unterbinden.

 

c. Google Analytics for Firebase

Wir nutzen für die oben beschriebenen Zwecke den Dienst „Google Analytics for Firebase“, der von der Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, „Google“) angeboten wird. Dabei werden technische Nutzungsdaten (z.B. IP-Adresse Ihres Geräts, Installationsdaten, wie die App-Version und der Zeitpunkt der Installation, Angaben zu den von Ihnen genutzten Inhalten und Funktionen, Informationen zu Klicks, die Dauer der Nutzung sowie Angaben zu Ihrem Gerät wie Gerätemodell und Betriebssystem) verarbeitet. Die Angaben werden anhand der Android Ad ID pseudonymisiert erfasst. Google wird diese Informationen benutzen, um in unserem Auftrag Ihre Nutzung unserer App auszuwerten, um statistische Reports über die App-Aktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der App-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer App zu erbringen. Im Rahmen der Reports stellt uns Google ggf. auch statistische Angaben über die Altersstruktur und weitere zusammengefasste demographische Angaben der App-Nutzer zur Verfügung.

 

Google ist nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert und hat sich damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen einer ggf. in den USA stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

 

Sie können wie oben beschrieben die Android Ad ID zurücksetzen und die weitere Speicherung von Nutzungsdaten zu demselben Nutzungsprofil unterbinden.

 

8. Newsletter

Newsletter mit Anmeldung; Widerrufsrecht

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren. Sie können Ihre entsprechende Einwilligung jederzeit widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte den Abmeldelink am Ende eines Newsletters oder kontaktieren uns über die Angaben im Abschnitt Kontakt.

 

E-Mail Newsletter ohne Anmeldung; Widerspruchsrecht

Sofern wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Waren bzw. Dienstleistungen aus unserem Portfolio per E-Mail zuzusenden. Sie können dem jederzeit widersprechen ohne dass hierfür Kosten für Sie entstehen; nutzen Sie hierfür bitte den Abmeldelink am Ende des Newsletters oder kontaktieren uns über die Angaben im Abschnitt Kontakt.

 

9. Rechte der Nutzer

Bitte nutzen Sie zur Geltendmachung Ihrer Rechte die Angaben unter Kontakt. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.

Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen. Sie können zur Berichtigung Ihrer bei der Registrierung angegebenen Daten auch die Einstellungsmöglichkeiten in Ihrem Benutzerkonto verwenden.

Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind.

Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h. dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Sie können außerdem jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einlegen ("Werbewiderspruch"). Bitte berücksichtigen Sie, dass es aus organisatorischen Gründen zu einer Überschneidung zwischen Ihrem Widerruf und der Nutzung Ihrer Daten im Rahmen einer bereits laufenden Kampagne kommen kann. Für den Widerspruch können Sie auch die Einstellungsmöglichkeiten in Ihrem Benutzerkonto verwenden.

Sie haben schließlich das Recht sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
D-91522 Ansbach

poststelle@lda.bayern.de

 

 

10. Kontakt

Für Auskünfte und Anregungen zum Thema Datenschutz stehen wir bzw. unser Datenschutzbeauftragter Ihnen unter der E-Mail datenschutz@service.maxdome.de gerne zur Verfügung

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, erreichen Sie uns im Übrigen wie folgt:

Joyn GmbH
maxdome Kundenservice
Ridlerstraße 57
D-80339 München

E-Mail: datenschutz@service.maxdome.de

Telefon: +49 (0)89 / 411 42 412

11. Frühere Versionen unserer Datenschutzbestimmungen

Derzeit sind keine vorherigen Versionen vorhanden.

 

12. Anhang: Technikhinweise

 

Internet Explorer:

 

Mozilla Firefox:

 

Google Chrome:

 

Safari:

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern