Jurassic Park

JURASSIC PARK

  • ,
  • 121 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Kritik
Dem Unternehmer und Multimilliardär John Hammond (Richard Attenborough; Gesprengte Ketten, Der Flug des Phönix) ist es mithilfe moderner Gentechnik gelungen, die Erbsubstanz von Sauriern zu entschlüsseln und Dinosaurier zu klonen. Auf einer einsamen Insel nahe Costa Rica erfüllt er sich nun den Traum eines paläontologischen Erlebnisparks, dem „Jurassic Park“, mit echten lebenden Sauriern wie dem Tyrannosaurus Rex, Brachiosaurus und Co.
Bevor der Jurassic Park jedoch seine Tore für das breite Publikum öffnen darf, benötigt Hammond noch die Zustimmung eines Teams von Wissenschaftlern. Außerdem lädt er seine beiden altklugen Enkel und den Anwalt seiner zunehmend nervös werdenden Geldgeber ein, den paläontologischen Zoo zu begutachten und sich von dessen Sicherheit zu überzeugen.


Jurassic Park: Von der Urzeit-Idylle zum Horrortrip


Der Paläontologe Dr. Alan Grant (Sam Neill; Das Piano, Jagd auf Roter Oktober) seine Freundin, die Paläobotanikerin Dr. Ellie Sattler (Laura Dern; Wild at Heart, Blue Velvet) und der Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm (Jeff Goldblum; Die Fliege, Independence Day) sind zunächst fasziniert von der prähistorischen Idylle. Doch zunehmend zeigen sie sich auch besorgt über diesen schwerwiegenden Eingriff in die Natur. Als ein unzufriedener Mitarbeiter kurzzeitig das Sicherheitssystem des Parks aussetzt, beginnt für Hammond und seine Besucher ein Horror-Trip: Die Urzeitmonster brechen aus und machen Jagd auf sie.

Rechte: Universal Studios Inc. All Rights Reserved.

Mit Jurassic Park bestätigte Regisseur Steven Spielberg (Schindlers Liste, E.T. – Der Außerirdische, Der weiße Hai) wieder einmal seine Ausnahmestellung in Hollywood: Bis heute zieht der hochspannende Abenteuerstreifen die Zuschauer in seinen Bann und verspricht Unterhaltung auf höchstem Niveau. Aufgrund der damals neuesten Computertechnik und -animationen wirken die Urzeitriesen täuschend echt. Belohnt wurden die visuellen Effekte unter anderem mit einem von drei Oscars, die Jurassic Park einheimsen konnte (außerdem: bester Tonschnitt und beste Tonmischung).

Mit Sam Neill (Das Piano, Jagd auf Roter Oktober) und Laura Dern (Wild at Heart, Blue Velvet) als Dino-begeistertem Paläontologenpärchen, Jeff Goldblum (Die Fliege, Independence Day) als zynisch-schrillem Mathematiker und dem herausragenden Richard Attenborough (Gesprengte Ketten, Der Flug des Phönix) als naiv-exzentrischem Gründer des Freizeitparks ist der Film großartig besetzt.


Jurassic Park war lange Zeit erfolgreichster Film weltweit


Jurassic Park ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Michael Crichton, der gemeinsam mit David Koepp auch das Drehbuch schrieb. Der Streifen bildete 1993 den Auftakt zu einer Trilogie, die mit Vergessene Welt: Jurassic Park (1997) und Jurassic Park III (2001) fortgesetzt wurde. Ein vierter Teil ist bereits in Arbeit. Weltweit spielte der Blockbuster 920 Millionen Dollar ein und blieb damit von 1993 bis 1998 der erfolgreichste Film, ehe er von Titanic von James Cameron verdrängt wurde.
Auch wenn der sehenswerte Nervenkitzel mit Science-Fiction- und Thriller-Elementen in erster Linie unterhalten soll, liefert der Stoff durchaus genug Anregungen zum Nachdenken.

Sorry

Schließen

Login

Neu bei maxdome?

Über 50.000 Videos, viele Filme im HD und Originalversion, keine Werbung, 100% legal und auf Ihrem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC nutzbar.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern