Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

The Lord of the Rings: The Return of the King

  • ,
  • 192 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Kritik
Der letzte Teil der Trilogie „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien, Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs, zeigt zunächst in einer Rückblende, wie der Ring aus Sméagol (Andy Serkis; Der Hobbit – Eine unerwartete Reise, Planet der Affen: Prevolution) die Kreatur Gollum machte.

In Rohan erholt man sich mittlerweile von den Angriffen der Ork-Armee. König Théoden (Bernard Hill; Der Herr der Ringe: Die zwei Türme; Titanic) fragt sich, ob Rohan das Reich von Gondor unterstützen sollte, das seinem Reich bisher nicht geholfen hat. Aragorn (Viggo Mortensen; Der Herr der Ringe - Die Gefährten, A History of Violence) macht Théoden klar, dass sie ohne Gondors Hilfe einen neuen Angriff von Sauron nicht standhalten werden.


Der Herr der Ringe: Aussichtsloser Kampf um Gondor


Gandalf (Ian McKellen; Der Hobbit – Eine unerwartete Reise, Der Herr der Ringe: Die Gefährten) findet heraus, dass Sauron Minas Tirith, die Hauptstadt von Gondor, als nächstes Ziel im Visier hat. Denethor (John Noble; Der Herr der Ringe: Die zwei Türme – Extended Edition, Fringe – Grenzfälle des FBI), der Statthalter von Gondor, will die Hilfe von Rohan aber nicht annehmen, da er fürchtet, Aragorn könnte als rechtmäßiger Erbe den Königstitel über Gondor beanspruchen. Zur selben Zeit scharrt Sauron seine dunklen Armeen in Mordor zum finalen Schlag gegen die Menschen von Mittelerde um sich. Théoden sammelt die Krieger von Rohan zusammen, um Gondor zur Hilfe zu kommen. Sie haben aber nur etwa 6.000 Reiter, viel zu wenige, um es mit Saurons Armeen aufnehmen zu können. Merry (Dominic Monaghan; Lost, X‑Men Origins: Wolverine) und Éowyn (Miranda Otto; Krieg der Welten, Der Herr der Ringe: Die zwei Türme) mischen sich heimlich unter das Heer.
Sam (Sean Astin; Der Herr der Ringe: Die Gefährten, 50 erste Dates) gerät derweil heftig in Streit mit Frodo (Elijah Wood; Wilfred, Alexandre Ajas Maniac), weil er Gollum weiter nicht traut. Frodo und Sam gehen nach einer Intrige von Gollum getrennte Wege. Das stellt sich als schwerwiegende Entscheidung von Frodo heraus, denn Gollum will den Hobbit in eine Falle locken.

Das Heer der Menschen versammelt sich um Gondor, um dem Angriff der übermächtigen Armeen von Sauron zu begegnen. Zuvor erwartet Elrond (Hugo Weaving; Cloud Atlas, Matrix) Aragorn im Sammellager. Er hat eine Idee, wie die Menschen doch noch die Übermacht von Saurons Armeen aus Orks, Trollen und Haradrim begegnen können. Nur Aragorn selbst kann als rechtmäßiger König von Gondor den Plan des Elben umsetzen und Mittelerde vor Sauron bewahren. Eine epische Schlacht nimmt ihren Lauf, während Frodo weiter verzweifelt versucht, den Schicksalsberg zu erreichen.    

 

 

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs ist Peter Jacksons (Der Hobbit – Eine unerwartete Reise; Der Herr der Ringe: Die Gefährten) fulminanter Abschluss der epischen Verfilmung der Herr der Ringe-Trilogie von J. R. R. Tolkien. Die nahezu perfekte Umsetzung der Romanvorlage lässt bei Dramaturgie und Inszenierung keine Wünsche offen.


Monumentales Ende der Herr der Ringe-Trilogie


Der monumentale Film vereint weiträumige Landschaften mit gigantischen Schlachtszenen und verbindet eindrucksvoll archaische Kämpfe mit emotionalen Momenten, wobei die bedingungslose Hingabe und die innere Zerrissenheit der Protagonisten deutlich zum Tragen kommen. Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs ist der krönende Abschluss einer beispiellosen Fanatsy-Literaturverfilmung. Die Rückkehr des Königs ist übrigens der erste Film aus dem Bereich Science-Fiction/Fantasy, der bei der Oscarverleihung als „Bester Film“ ausgezeichnet wurde.

Neben Orlando Bloom (Der Hobbit – Smaugs Einöde, Fluch der Karibik), Ian McKellen (Der Hobbit - Eine unerwartete Reise, X-Men), Elijah Wood (Alexandre Ajas Maniac, Wilfred), Viggo Mortensen (Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs, Appaloosa ), Hugo Weaving (Cloud Atlas, Matrix), Cate Blanchett (Blue Jasmine, Der seltsame Fall des Benjamin Button) und Liv Tyler (Armageddon – Das jüngste Gericht, Der unglaubliche Hulk) sind auch David Wenham (300, Van Helsing) als Denethors Sohn Faramir und Marton Csokas (Abraham Lincoln Vampirjäger, Königreich der Himmel) als Celebron zu sehen.

Mittlerweile hat sich Jackson mit Der Hobbit auch an die Vorgeschichte von Herr der Ringe gewagt, die als Trilogie in den Teilen Der Hobbit – Eine unerwartete Reise und Der Hobbit – Smaugs Einöde, Der Hobbit – Hin und zurück erscheint.

 

Sorry

Schließen

Login

Neu bei maxdome?

Über 50.000 Videos, viele Filme im HD und Originalversion, keine Werbung, 100% legal und auf Ihrem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC nutzbar.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern