Vin Diesel Filme

Geburtsname: Mark Sinclair Vincent
Geburtstag: 18. Juli 1967 in New York City (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Mini-Biographie

Vin Diesel ist ein Synonym für rasante Action-Unterhaltung. Der US-Schauspieler, Produzent, Regisseur und Drehbuchautor wurde mit The Fast and The Furious und xXx - Triple X zum Star, machte aber auch als Babynator oder Mafia-Verteidiger vor Gericht eine gute Figur.

Mehr >

Filme mit Vin Diesel

Coole Filmzitate von Vin Diesel

"Wenn du überleben willst, musst du aufhören wie ein Bulle zu denken."
Vin Diesel alias Dominic Toretto in Fast & Furious 5

"Bist du auch einer von denen, die mit Autos mehr anfangen können als mit Frauen?"
"Ich bin einer von denen, die auf ein gutes Fahrgestell abfahren, egal welche Marke."
Vin Diesel alias Dominic Toretto in Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile

"Es heißt im Kryo-Schlaf schaltet sich der Großteil des Gehirns ab. Alles, bis auf den primitiven Teil. Den animalischen Teil. Kein Wunder, dass ich noch wach bin."
Vin Diesel alias Richard B. Riddick in Pitch Black - Planet der Finsternis

Wichtigste Auszeichnungen:

2016: People's Choice Awards für den Besten Film sowie den Besten Action-Film für Fast & Furious 7
2015: Teen Choice Award als Bester Action-Darsteller für Fast & Furious 7
2014: MTV Movie Award als Bestes Filmpaar zusammen mit Paul Walker in Fast & Furious 6
2013: Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
2002: MTV Movie Award als Bestes Filmpaar zusammen mit Paul Walker in The Fast and the Furious

Vin Diesel Biographie

Im Juli 1967 wird Mark Sinclair Vincent in New York City geboren, wo er auch aufwächst. Seinen leiblichen Vater lernt der amerikanische Schauspieler nie kennen. Seine Mutter Delora und sein Stiefvater Irving ziehen Vin Diesel gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Paul und einer Schwester im Stadtteil Greenwich auf. Fragt man Vin Diesel nach seiner Herkunft oder ethnischen Zugehörigkeit, gibt der Schauspieler keine direkte Antwort. Vin Diesel weiß schlichtweg nicht, woher Teile seiner Familie stammen. Er habe italienisches Blut, aber auch schottisches und englisches und sehe sich selbst definitiv als "Mischling". Einen weit größeren Einfluss auf Vin Diesels Leben hat jedoch dessen Stief- und späterer Adoptivvater. Irving Vincent, mit dem seine Mutter seit seiner Kindheit liiert ist, verdient seinen Lebensunterhalt als Schauspiellehrer. So feiert Vin Diesel sein Debüt auf der Theaterbühne dann auch im Alter von sieben Jahren. Das Theaterstück für Kinder wird am "Theater for the New City" in Vin Diesels Heimatviertel aufgeführt. Allerdings gelangt Vin Diesel nicht etwa über ein reguläres Vorsprechen zu seiner Rolle. Im Gegenteil. Vin Diesel und einige seiner Freunde brechen in das Theater ein, um dort ihr Unwesen zu treiben. Die Gruppe wird erwischt, aber statt die Polizei zu verständigen, bietet die Künstlerische Leiterin des Hauses den Kids eine Rolle in dem anstehenden Stück an. Die einzige Bedingung: Sie müssen jeden Tag nach der Schule zu Proben erscheinen.

Auch in seiner Jugend lässt Vin Diesel, den man da noch als Mark Sinclair Vincent kennt, nicht von den Brettern, die die Welt bedeuten. Allerdings hat er wegen seines exotischen und schwer zuzuordnenden Aussehens oft Schwierigkeiten, geeignete Rollen zu finden. Deshalb wendet sich der jugendliche Vin Diesel dem Schreiben zu, genauer: dem Drehbuchschreiben. Vin Diesel beweist dabei Talent. Bei Multi-Facial führt Vin Diesel Regie, er steuert das Drehbuch bei, produziert den Kurzfilm und spielt natürlich auch in dem Werk. 1995 wird Vin Diesel mit seinem 20-minütigen Film auf das Filmfestival in Cannes eingeladen. Dort darf er den autobiographischen Film über einen Schauspieler, der um Arbeit kämpft, präsentieren. Und dort wird ein ganz großer Hollywood-Regisseur auf Vin Diesel aufmerksam: Steven Spielberg (Indiana Jones, Jurassic Park) entdeckt den jungen Filmemacher auf dem Festival von Cannes.

Steven Spielberg schickt Vin Diesel auf die Suche nach dem Soldat James Ryan

Schon vorher ist Vin Diesel jedoch in einem echten Blockbuster zu sehen. In dem berührenden Film Zeit des Erwachens spielt Vin Diesel neben den beiden Superstars Robin Williams (Nachts im Museum, Good Will Hunting) und Robert De Niro (Meine Baut, ihr Vater und ich, Der Pate 2). Namentlich genannt wird Vin Diesels Minirolle im Abspann jedoch nicht. Der nächste Erfolg tritt mit dem von Robert Redford (Die Unbestechlichen, All Is Lost) geleiteten "Sundance Film Festival" in Vin Diesels Leben. Auf dem bedeutenden Indiefestival wird der von Vin Diesel produzierte, geschriebene und inszenierte Film Strays - Lebe dein Leben gezeigt. In dem Drama spielt Vin Diesel einen Drogendealer, der sein Leben wieder auf die Reihe kriegen will. Für die Rolle wird Vin Diesel für den Großen Preis der Jury nominiert - geht aber leer aus.

1998 trägt Vin Diesels einstiger Besuch in Cannes schließlich Früchte. Steven Spielberg hatte Vin Diesel zwar in Südfrankreich kennengelernt. Für eine Rolle in seinem Film Der Soldat James Ryan zieht Steven Spielberg Vin Diesel jedoch erst in Betracht als der ihm einen glühenden Fanbrief schreibt. In dem Schreiben soll Vin Diesel seine Verehrung für Spielbergs Filme kundtun. Offenbar gefällt das Steven Spielberg, der Vin Diesel für eine Rolle in Der Soldat James Ryan engagiert. Bei den Dreharbeiten steht Vin Diesel gemeinsam mit Superstars wie Tom Hanks (Forrest Gump, Captain Phillips) und Matt Damon (Die Bourne Verschwörung, Ocean's Eleven) vor der Kamera. In weiteren Rollen des mehrfach preisgekrönten US-amerikanischen Kriegsfilm sind Giovanni Ribisi (Avatar - Aufbruch nach Pandora, Ted), Paul Giamatti (12 Years a Slave, The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro) und Brian Cranston (TV-Serie Breaking Bad, Argo) zu sehen. Der Film wird für elf Oscars nominiert und erhält fünf davon - darunter den Oscar für die beste Regie.

Ein Wiedersehen mit Giovanni Ribisi feiert Vin Diesel im Jahr 2000 bei den Dreharbeiten zu Risiko - Der schnellste Weg zum Reichtum. Der Thriller, in dem auch Ben Affleck (Pearl Harbour, Argo) zu sehen ist, handelt von einem hochaktuellen Thema. Das Debüt von Regisseur Ben Younger erzählt von einem jungen Börsenmakler, der seine Kunden mit miesen Anlagen übers Ohr haut, um Geld damit zu verdienen. Während Vin Diesel in dem von Kritikern gelobten Film keine große Rolle spielt, darf er in Pitch Black - Planet der Finsternis (mit Radha Mitchell und Cole Hauser) die Hauptrolle übernehmen. In dem Science-Fiction-Thriller, der ebenfalls im Jahr 2000 in die Kinos kommt, ist Vin Diesel der Schwerverbrecher Richard B. Riddick. Gestrandet im Weltall zeigt sich jedoch schnell, dass von Riddick nicht die größte Bedrohung ausgeht. Specialeffekte und die solide SciFi-Horrorstory machen Pitch Black - Planet der Finsternis zu einem Erfolg... und sorgen dafür, das Riddick noch einmal ins Kinos zurückkehren soll.

Vin Diesel ist fast and furious

Vorher landet Vin Diesel jedoch seinen bislang größten Film-Deal. Der US-Schauspieler wird für The Fast and the Furious gecastet. Der Actionfilm, der die Straßenrenn-Szene in den USA porträtiert, wird zu einem Hit. Der technisch aufwändige Film lebt nicht nur von seinen benzinschluckenden Hauptdarstellern, sondern auch vom menschlichen Cast. Neben Vin Diesel sind Paul Walker (Into the Blue, The Skulls - Alle Macht der Welt) und Michelle Rodriguez (TV-Serie Lost, Machete Kills) in The Fast and the Furious zu sehen. Mit Paul Walker ist die Harmonie sogar so groß, dass Vin Diesel und Paul Walker bei den MTV Movie Awards als bestes Leinwand-Duo ausgezeichnet werden.
2002 folgt dann auch schon der nächste Kinohit. xXx - Triple X von The Fast and Furious-Regisseur Rob Cohen (Dragonheart, The Skulls - Alle Macht der Welt) kommt in die deutschen Kinos. 119 Minuten lang schlagen sich darin Vin Diesel alias Xander Cage, sowie Samuel L. Jackson (Pulp Fiction, Django Unchained), Asia Argento (Land of the Dead, Marie Antoinette) und Richy Müller (Schlussmacher, Die Wolke) durch actionreiche Szenen. Für die wird der Film um einen Extremsportler mit Agentenauftrag dann auch gelobt. Und für den Auftritt der deutschen Band Rammstein. xXx - Triple X ist ein Publikumserfolg - und auch bei diesem Film müssen die Fans nicht lange auf eine Fortsetzung warten.

Im Folgejahr darf Vin Diesel wieder für die US-Behörden ermitteln. Statt für die NSA zu spionieren, soll Diesel alias Sean Vetter Drogendealern als Mitarbeiter der DEA das Handwerk legen. Extreme Rage (mit Timothy Olyphant und Larenz Tate) ist ein harter Actionfilm, der zwar bei den Kritikern durchfällt, aber an den Kinokassen für klingende Kassen sorgt. Action und Vin Diesel scheint einfach eine Mischung zu sein, die aufgeht. Beste Voraussetzungen für 2004. Denn dieses Jahr steht ganz im Zeichen der Action-Fortsetzungen: Riddick: Chroniken eines Kriegers (mit Thandi Newton und Judi Dench) und der Animations-Kurzfilm Riddick: Krieger der Finsternis sollen sich beweisen. Während der zweite Teil Vin Diesel noch eine Nominierung für die Goldene Himbeere, den Negativpreis der Filmbranche einbringt, findet Riddick: Krieger der Finsternis den Weg direkt in die Videoauswertung. Als DVDs sind jedoch beide Filme erfolgreich, sodass Riddick noch nicht in den Ruhestand versetzt werden soll.

Babynator oder xXx: Vin Diesel kann beides

2005 versucht sich Vin Diesel in einem neuen Genre. Als Der Babynator trainiert der Schauspieler ausnahmsweise nicht den Bizeps, sondern die Lachmuskeln. In der Komödie von Regisseur Adam Shankman (Wedding Planner - Verliebt, verlobt, verplant, Im Dutzend billiger 2 - Zwei Väter drehen durch) muss sich ein Elitesoldat als Babysitter durchschlagen. Und auch Dramen finden sich in Vin Diesels Biographie. In Find Me Guilty - Der Mafiaprozess kann Vin Diesel einmal eine andere Facette zeigen. Der Film von Sidney Lumet (Die zwölf Geschworenen, Tödliche Entscheidung) erzählt von einem Mafiaclan. Mitten in dem undurchsichtigen Geflecht steckt Jackie Di alias Vin Diesel, der die italienische Familie vor Gericht verteidigt. Der Film, dessen Drehbuch auf wahren Begebenheiten beruht, wird auf der Berlinale aufgeführt und für einen Bären nominiert - ein Erfolg an der Kinokasse wird der Mafiafilm jedoch nicht. Das Lob, das Vin Diesel für seine Rolle erntet, dürfte den Schauspieler aber für die schlechten Besucherzahlen entschädigen.

Im Jahr 2006 stattet Vin Diesel auch alten Bekannten einen Besuch ab. Aufmerksame Zuschauer werden Vin Diesel in The Fast and the Furious: Tokyo Drift entdecken. Und auch in den folgenden vier Teilen der Filmreihe ist Vin Diesel zu sehen. Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile kommt 2009 ins Kino, Fast & Furious Five 2011, 2013 folgt Fast & Furious 6 und 2015 erscheint mit einem Jahr Verspätung der siebte Teil Fast & Furious 7, der nach dem Tod von Paul Walker nämlich erst umgeschrieben werden musste. Ein Rollenangebot für die Fortsetzung xXx 2 - The Next Level lehnt Vin Diesel dagegen zunächst ab – wenngleich nun 2017 doch eine Fortsetzung ins Kino kommen soll unter dem Titel xXx – The Return of Xander Cage. Stattdessen versucht sich Vin Diesel anno 2008 in zwei neuen Rollen. Die erste ist die des Toorop in Mathieu Kassovitz' Babylon A. D. In der US-amerikanisch-französischen Literaturverfilmung gibt Vin Diesel einen kriegsmüden Söldner und erntet dafür viel Lob. Einer Fortsetzung von Riddick entzieht sich Vin Diesel jedoch nicht, 2013 erscheint hiermit bereits die dritte Fortsetzung. Auch das Fantasy-Spektakel The Last Witch Hunter (2015; mit Elijah Wood, Michael Chaine und Rose Leslie) rund um den Hexenjäger Kaulder ist irgendwie ein ganz typischer und grundsolider Vin-Diesel-Film mit Action am Fließband, wenngleich seine Hauptrolle zwischen all den Special-Effects manchmal etwas untergeht.

Eine ganz andere Rolle ist die als Familienoberhaupt. 2008 wird Vin Diesel erstmals Vater. Seine Tochter Hania Riley kommt im April 2008 zur Welt, sein Sohn Vincent folgt 2010 und seine zweite Tochter Pauline im März 2015. Mutter dieser drei Herzensprojekte ist jeweils Paloma Jimenez, ein ehemaliges Model.

Über eine ganz besondere Auszeichnung darf sich Vin Diesel 2013 freuen. In diesem Jahr erhält Vin Diesel einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen