Justin Timberlake Filme

Geburtsname: Justin Randall Timberlake
Geburtstag: 31. Januar 1981 in Memphis, Tennessee (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Golden-Globe-Nominierung

Mini-Biographie:

Als Solo-Musiker und Sänger der Boygroup *NSYNC wird Justin Timberlake zum Star. Aber es gelingt dem Amerikaner auch eine ernsthafte zweite Karriere als Schauspieler aufzubauen. So stellt Justin Timberlake unter anderem in The Social Network und Alpha Dog sein Talent unter Beweis.

Mehr >

Filme mit Justin Timberlake

Beste Filmzitate von Justin Timberlake

"Warum machen die nie einen Film in dem man erfährt was nach dem großen Kuss passiert"
"Machen sie, das nennt sich Porno"
Justin Timberlake alias Dylan und Mila Kunis alias Jaime wollen nur Freunde mit gewissen Vorzügen sein

"Helft mir! Ich wurde von einem Monster gekidnappt, dass versucht mit mir zu kommunizieren!"
Justin Timberlake alias Artie fällt es schwer auf Shreks Kommunikationsversuche einzugehen in Shrek der Dritte

"Du würdest alles für ihn tun. Wenn er verlangen würde, dass du an seiner Nudel kaust, würdest du das bestimmt tun."
Justin Timberlake alias Frankie Ballenbacher nimmt in Alpha Dog - Tödliche Freundschaft kein Blatt vor den Mund

Auszeichnungen:

Golden-Globe-Nominierung für den Besten Originalsong (Please Mr. Kennedy) zusammen mit Ed Rush, George Cromarty, T Bone Burnett sowie Joel Coen und Ethan Coen für Inside Llewyn Davis

Justin Timberlake Biographie

Beim Namen Justin Timberlake denken viele erst einmal an Musik. Und in der Tat: Der 1981 in Memphis, Tennessee geborene Justin Timberlake wird noch vor seinem 20. Lebensjahr zum musikalischen Superstar. Als Mitglied der Boygroup *NSYNC avanciert Justin Timberlake zum Mädchenschwarm und Liebling der Plattenverkäufer - doch der Sohn von Lynn Harless und Randy Timberlake kann noch so viel mehr. Und das zeigt er auch bald.
Wie bei so vielen Stars - Britney Spears, Ryan Gosling (Drive, The Place beyond the Pines) und Christina Aguilera (Burlesque, Moulin Rouge!) - beginnt auch Justin Timberlakes Karriere beim Mickey Mouse Club. Die amerikanische Fernsehshow gibt Justin Timberlake ab 1989 die Gelegenheit zu tanzen, zu singen und zu schauspielern. Der junge Justin Timberlake findet Gefallen am Showgeschäft und wird schließlich 1996 Mitglied der Boygroup *NSYNC. Da ist Justin Timberlake gerade 14 Jahre alt. Die Gruppe feiert große Erfolge - und trennt sich dennoch. 2002 ist Schluss mit *NSYNC und Justin Timberlake hat Zeit, sich anderen Projekten zuzuwenden. Und das ist erstmal seine Solokarriere als Musiker:
Im November 2002 kommt Justin Timberlakes erstes Soloalbum heraus. "Justified" wird ein großer Erfolg, der ihm unter anderem zwei Grammys einbringt. Es sollen noch mehr der begehrten Musikpreise werden in den kommenden Jahren. Privat hat sein Leben jedoch gerade eine Wendung zum Negativen erfahren: das Teenager-Traumpaar Justin Timberlake und Britney Spears trennt sich.

Mit Stars wie Kevin Spacey und Morgan Freeman vor der Kamera

Zugleich ist Justin Timberlake nun auch immer öfters im Fernsehen zu sehen. So bekommt er eine Rolle in dem Disney-Film Hilfe, ich bin ein Supermodel (mit Maggie Lawson und Jim Abele), der die Geschichte eines ganz normalen High-School-Mädchen und eines Teen-Models erzählt, die die Rollen tauschen. Auch in der langlaufenden Serie Die Simpsons übernimmt Justin Timberlake mehrfach eine Sprechrolle. Mehr von ihm zu sehen bekommen die Justin-Timberlake-Fans erst 2005: In dem Jahr wird Justin Timberlake für Edison gecastet. Darin spielt er den jungen Journalisten Joshua, der einer Reihe von Korruptionsfällen auf die Schliche kommt. Der mit Kevin Spacey (TV-Serie House of Cards, American Beauty), Morgan Freeman (Die Verurteilten, Sieben) und Dylan McDermott (Olympus has fallen - Die Welt in Gefahr, Das Urteil - Jeder ist käuflich) besetzte Thriller schafft es jedoch nie in die deutschen Kinos, sondern wird als Video ausgewertet.

Auch Justin Timberlakes Folgeprojekt ist äußerst prominent besetzt. In Alpha Dog - Tödliche Freundschaften spielen neben ihm noch Emile Hirsch (Into the Wild, Speed Racer), Sharon Stone (Basic Instinct, Casino), Olivia Wilde (Rush - Alles für den Sieg, Tron: Legacy), Bruce Willis (Stirb langsam, The Sixt Sense) und Amanda Seyfried (Mamma Mia!, Les Misérables) mit. Justin Timberlake kann sich nahtlos in den Cast einfügen und zeigt, dass er ein ernstzunehmender Schauspieler ist. Das Drama von Nick Cassavetes (Beim Leben meiner Schwester, Wie ein einziger Tag) erzählt die wahre Geschichte einer Gruppe Jugendlicher, die einen Jungen (Anton Yelchin; Star Trek Into Darkness, Terminator: Die Erlösung) entführen und schließlich töten. Justin Timberlake fällt dabei die Rolle des Mittäters zu. Von da an ist Justin Timberlake mehr als der Musikstar, der ein wenig schauspielert.

Eine gänzlich andere Rolle übernimmt Justin Timberlake in dem Science-Fiction-Film Southland Tales. Dank einer mit Narben übersäten Maske erkennt man den Star in dem Film von Regisseur Richard Kelly (Donnie Darko, Domino) jedoch kaum. Die düstere Zukunftsvision verknüpft die Schicksale eines ehemaligen Boxers (Dwayne "The Rock" Johnson; The Scorpion King, Fast & Furious 6) mit denen eines ehemaligen Pornosternchens (Sarah Michelle Gellar; TV-Serie Buffy - Im Bann der Dämonen, Eiskalte Engel) und eines Polizisten (Seann William Scott; Final Destination, Filmreihe American Pie). Justin Timberlake steht in telepathischem Kontakt mit dem Polizisten, der ihn einst versehentlich im Gefecht entstellte. Das Science-Fiction-Werk feiert in Cannes seine Weltpremiere und erhält äußerst gemischte Kritiken.

Der dritte Film von Justin Timberlake, der 2006 startet ist Black Snake Moan. Das Drama um eine junge Frau (Christina Ricci; New York, I Love You, Sleepy Hollow), die von einem gottesfürchtenden Blues-Enthusiasten (Samuel L. Jackson; Django Unchained, Pulp Fiction) mit einer Fußfessel auf den rechten Pfad gezwungen wird, bringt Justin Timberlake positives Feedback ein. In dem Film von Hustle & Flow-Regisseur Craig Brewer spielt er den Freund der nymphomanen Rae (Christina Ricci).

Shrek: Nicht ohne der Stimme von Justin Timberlake

Seine Stimme kann der Musikstar in seinem nächsten Engagement einsetzen. Justin Timberlake wird als Sprecher für Shrek der Dritte (mit Mike Myers und Cameron Diaz) engagiert und auch in der Fortsetzung Für immer Shrek ist Justin Timberlake zu hören. Routiniert leiht Justin Timberlake auch Boo Boo in Yogi Bär (mit Dan Aykroyd und Anna Faris) seine Stimme.
Mit Shrek-Sprecher Mike Myers (Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung, Inglorious Basterds) soll Justin Timberlake bald noch mehr verbinden. Der Schauspieler, der sich auch als Filmproduzent und Drehbuchschreiber einen Namen macht, bietet Justin Timberlake eine Rolle in einem seiner Filmprojekte an. In Der Love Guru übernimmt Mike Myers die Hauptrolle des Gurus, der sich in die hinreißende Jane (Jessica Alba; Meine Frau, unsere Kinder und ich, Machete Kills) verliebt. Neben Justin Timberlake, der den Hockey-Spieler und kanadischen Frauenheld Jacques "Le Coq" Grandé spielt, sind in weiteren Rollen auch Ben Kingsley (Shutter Island, Schindlers Liste) und Jessica Simpson (Meister der Verwandlung, Ein Duke kommt selten allein) zu sehen.

Cameron Diaz & Justin Timberlake: Ein Ex-Paar vor der Kamera

Im Komödienfach fühlt sich Justin Timberlake wohl. Der US-Schauspieler und Musiker überzeugt so zum Beispiel in der Komödie Bad Teacher, in der er neben seiner Ex-Freundin Cameron Diaz (Was passiert, wenn's passiert ist, 3 Engel für Charlie) zu sehen ist. Cameron Diaz spielt in dem Film von 2011 eine äußerst demotivierte Lehrerin, die weniger ihre Schüler als ihre Brustvergrößerung im Sinn hat. Durch die erhofft sie sich nämlich einen reichen Ehemann an Land ziehen zu können. Da kommt der vermögende Aushilfslehrer Scott Delacorte (Justin Timberlake) gerade recht. Für den verliebten Russell Gettis (Jason Segel; TV-Serie How I Met Your Mother; Die Muppets) hat die Lehrerin dagegen keine Augen - er ist ihr schlichtweg nicht reich genug.

Während Cameron Diaz in Bad Teacher im Fokus steht, ist das im Folgeprojekt anders: Noch im selben Jahr ergattert Justin Timberlake eine Hauptrolle in einer Komödie. Da wird er für Freunde mit gewissen Vorzügen neben Mila Kunis (Black Swan, Ted) besetzt. Die charmante romantische Komödie um Artdirector Dylan, der von Los Angeles nach New York zieht und dort in eine zwanglose Affäre mit seiner Headhunterin Jamie (Mila Kunis) schliddert, wird ein Erfolg in den Kinos.
Das Justin Timberlake Sinn für Humor hat, beweist der Musiker und Schauspieler auch regelmäßig in den amerikanischen Erfolgsshows Saturday Night Live und The Tonight Show starring Jimmy Fallon. In den beiden Unterhaltungsshows zeigt Justin Timberlake, dass er über sich selbst lachen kann - und komödiantisches Talent hat. Mit Jimmy Fallon (Ein Mann für eine Saison, Roller Girl - Manchmal ist die schiefe Bahn der richtige Weg) rappt sich Justin Timberlake so zum Beispiel durch die Geschichte des Rap und ist sich auch nicht zu schade, Teil eines Running Gags zu werden. Sein TV-Engagement - und insbesondere sein musikalischer Einsatz - bringt Justin Timberlake eine ganze Reihe von Primetime Emmy-Awards und -Nominierungen ein.

Justin Timberlake wird Teil des Social Network

Ernste Töne kann Justin Timberlake aber ebenso anschlagen. 2009 ist er neben Jeff Bridges (The Big Lebowski, Iron Man) in The Open Road zu sehen, einem Vater-Sohn-Drama. In dem Roadmovie spielt Justin Timberlake einen Sohn, der sich nach der schweren Erkrankung seiner Mutter auf den Weg zu seinem Vater, einem einstigen Baseball-Star macht. Kein ganz einfaches Unterfangen. Als emotionale Unterstützung steht ihm bei diesem Roadtrip seine Freundin Lucy (Kate Mara; Brokeback Mountain, TV-Serie House of Cards) bei. Von seiner ernsthaften Seite zeigt sich Justin Timberlake auch in The Social Network von Star-Regisseur David Fincher (Sieben, Fight Club). Das Drama um die Entstehungsgeschichte von Facebook schlägt an den Kinokassen ein wie eine Bombe und dominiert die Schlagzeilen der Zeitungen. Für Mark-Zuckerberg-Darsteller Jesse Eisenberg (Der Tintenfisch und der Wal, To Rome with Love) ist The Social Network ein Karrieresprungbrett. Justin Timberlake, der im Film Mark Zuckerbergs Mentor spielt, profitiert ebenfalls von der guten Publicity des Films - so wie auch Andrew Garfield (The Amazing Spider-Man, Das Kabinett des Dr. Parnassus), Rashida Jones (Parks and Recreation, Das Büro) und Rooney Mara (Verblendung, A Nightmare on Elm Street), die in weiteren Rollen zu sehen sind. The Social Network wird für acht Oscars nominiert und erhält schließlich drei der begehrten Auszeichnungen - darunter der Preis für das Drehbuch. Hauptdarsteller Jesse Eisenberg und Regisseur David Fincher gehen dagegen leer aus.

2011 feiert Justin Timberlake ein Wiedersehen mit Amanda Seyfried und Olivia Wilde, mit denen er für Alpha Dog vor der Kamera stand. In Time - Deine Zeit läuft ab erzählt von einer Zukunft, in der Menschen nicht älter werden als 26 - sofern sie sich nicht zusätzliche Lebenszeit hinzuverdienen. So leben die Reichen beinahe ewig, die Armen sterben jung. Zu den Armen gehört auch Justin Timberlake alias Will Salas, der zusätzliche 116 Lebensjahre geschenkt bekommt und sich nach dem Tod seiner Mutter (Olivia Wilde) daran macht, dieser großen Ungerechtigkeit in seiner Welt nachzugehen. Dabei trifft er auf den unverschämt reichen Philippe Weis (Vincent Kartheiser; Lucky Town, Rango) und dessen schöne Tochter Sylvia (Amanda Seyfried). Weitere Darsteller in dem gesellschaftskritischen Science-Fiction-Film sind Cillian Murphy (Inception, The Dark Knight) und Alex Pettyfer (Magic Mike, Ich bin Nummer Vier); die sich an Justin Timberlakes alias Will Salas' Fersen heften.

2012 besetzt ihn der erfolgreiche Filmemacher Clint Eastwood (Million Dollar Baby, Grand Torino), in dem von ihm produzierten Back in the Game. Clint Eastwood übernimmt mit Amy Adams (American Hustle, Junebug) die Hauptrollen in dem Film, um den alternden Baseball-Talentscout Gus Lobel und seine Tochter Mickey, die eine erfolgreiche Anwältin ist. Das Vater-Tochter-Gespann macht sich noch einmal auf Talentsuche, doch der in die Jahre gekommene Gus Lobel hat mit der Aufgabe zu kämpfen. Justin Timberlake kommt als weiterer Scout ins Spiel, der eine Beziehung mit Mickey beginnt und versucht ihrem Vater zu helfen.

Im Folgejahr ist Justin Timberlake in zwei Filmen in den Kinos zu sehen: Inside Llewyn Davis schafft es ins Oscar-Rennen. Das Drama um einen Folk-Musiker, der auf den Durchbruch hofft, bewegt die "Academy of Arts and Sciences". Nichtsdestotrotz kann sich der Film von Ethan und Joel Coen (True Grit, No Country for old Men) in keiner der zwei Kategorien, in denen er nominiert ist, durchsetzen. Auch bei den Golden Globes, wo "Please Mr. Kennedy" - und damit auch Justin Timberlake - als bester Song nominiert ist, geht der Film leer aus. Oscar Isaac (Drive, Sucker Punch) glänzt in dem Film in der Rolle des erfolglosen Musikers, der kaum über die Runden kommt und so beinahe jede Nacht auf einem anderen Sofa übernachtet. So auch bei Jim (Justin Timberlake) und seiner Freundin Jean (Carey Mulligan; Public Enemies, Der große Gatsby), die ein Kind erwartet. Ob der Vater ihr Partner ist oder doch Musiker Llewyn Davis, weiß sie nicht. So summieren sich Llewyn Davis' Probleme und skizzieren unaufhaltsam ein Bild eines Musikers, der auf der Strecke bleibt. In einer weiteren Rolle glänzt unter anderem John Goodman (Argo, The Big Lebowski) als drogensüchtiger Jazz-Musiker.
Der zweite Film des Jahres ist Runner Runner, in dem Justin Timberlake nun wieder die erste Geige spielen darf. In dem Film um einen College-Studenten, der beim Onlinepokern sein ganzes Geld verzockt und sich dran macht, die Strippenzieher hinter dem Betrug aufzufinden, überrascht mit seiner Kameraführung. Überraschend sind auch die Wendungen von Runner Runner. So liefert Richie Furst (Justin Timberlake) den Betreiber der Onlineseite nicht etwas an die Behörden, stattdessen beginnt er für den Mann (Ben Affleck; Argo, Armageddon - Das jüngste Gericht) zu arbeiten und beginnt eine Affäre mit dessen Ex (Gemma Arterton; James Bond 007 - Ein Quantum Trost, Hänsel und Gretel: Hexenjäger) - doch das kann nicht lange gutgehen.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen