Gerard Butler Filme

Geburtsname: Gerard James Butler
Geburtstag: 13. November 1969, Glasgow, Schottland
Wichtigste Auszeichnungen: 1 MTV Movie Awards, 1 Goldene Kamera

Mini-Biographie:

Gerard Butler ist ein schottischer Schauspieler und Filmproduzent. Seine Bekanntheit verdankt er Filmen wie dem Science-Fiction-Streifen Timeline und der Comicverfilmung 300. In seinen abwechslungsreichen Rollen vom harten Kerl bis hin zum tragisch Verliebten überzeugt Gerard Butler mit seiner Leinwandpräsenz. Sein Privatleben hält der Schauspieler weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus.

Mehr >

Filme mit Gerard Butler

Coole Filmzitate von Gerard Butler

Mike: "Es ist beängstigend, besonders wenn ich so eine Psychotante wie dich liebe."
Abby: "Ich bin keine Psychotante."
Mike: "Ich sage dir, dass ich dich liebe, und alles, was Du hörst ist Psychotante."
Gerard Butler als Mike Chadway zu Katherine Heigl als Abby Richter in Die nackte Wahrheit

"Es geht darum, die eine Sache zu finden, die dich frei macht."
Gerard Butler alias Frosty Hesson in Mavericks

One Two: "Ich sehe, du hast deinen größten Gorilla dabei..."
Archy: "Das war nicht sehr nett..."
Gerard Butler als One Two zu Mark Strong als Archy in Rock'N'Rolla

Wichtigste Auszeichnungen:

2016: Goldene Kamera in der Kategorie „Schauspieler International“
2008: „Flexi“ vom Flex Magazine für den Best Trained Man für 300
2007: MTV Movie Award für den Besten Fight für 300, Taurus World Stunt Award für den Action Star of the Year für 300; Spike TV Guy's Choice Award für den Best Ass Kicker für 300

Gerard Butler Biographie

Gerard James Butler wird am 13. November 1969 in Glasgow in Schottland als jüngstes Kind von Margaret und Edward Butler geboren. Die Eltern lassen sich scheiden. Gemeinsam mit seiner Schwester Lynn und seinem Bruder Brian wächst er im schottischen Paisley, der Heimatstadt seiner Mutter, auf. Einige Jahre seiner Kindheit verbringt Gerard Butler in Kanada. Seinen Vater sieht Gerard Butler erst mit 16 Jahren wieder, baut aber dann zu ihm ein enges Verhältnis auf. Als Gerard Butler Anfang Zwanzig ist, stirbt sein Vater. Gerard Butler beginnt ein Jura-Studium an der Universität Glasgow und will Karriere als Anwalt machen. Kurz vor dem Ende des Studiums wird er jedoch aus einer renommierten Kanzlei entlassen, da er zu häufig fehlt. Erst 2012 erklärt Gerard Butler, dass er in den Zwanzigern Alkoholprobleme hatte. Der Verlust seines Jobs bei der Kanzlei ist für Gerard Butler ein Anstoß, sein Leben in den Griff zu kriegen. Gerard Butler hört komplett auf, Alkohol zu trinken und zieht nach London, um Karriere als Schauspieler zu machen.

Gerard Butler startet seine Schauspiel-Karriere

Gerard Butler wird in einem Londoner Café von Schauspieler Steven Berkoff (The Tourist, Rambo II - Der Auftrag) angesprochen, der ihm in dem Stück "Coriolanus" eine Bühnenrolle gibt. Im Anschluss daran erhält Gerard Butler 1996 in der Theaterversion von Trainspotting - Neue Helden die Rolle des Renton. Im darauffolgenden Jahr spielt Gerard Butler seine erste Filmrolle in Ihre Majestät Mrs. Brown (mit Judi Dench und Billy Connolly). Danach ist Gerard Butler in mehreren kleinen Rollen fürs Fernsehen zu sehen und spielt neben Pierce Brosnan (Mars Attacks, James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag) in James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (mit Jonathan Pryce, Michelle Yeoh und Teri Hatcher) sowie in dem Horrorfilm Talos - Die Mumie (mit Jason Scott Lee und Louise Lombard).

Gerard Butler hat seinen Durchbruch als "Attila"

Im Jahr 2000 ergattert Gerard Butler seine erste Hauptrolle in der Mini-Serie Attila - Der Hunne (mit Powers Boothe und Simmone Mackinnon). Ursprünglich soll ein bereits bekannter Darsteller den Attila spielen, doch im Casting schafft es Gerard Butler zu überzeugen und erlebt damit seinen Durchbruch als Schauspieler. 2002 dreht Gerard Butler den amerikanisch-britisch-irischen Science-Fiction-Actionfilm Die Herrschaft des Feuers (mit Izabella Scorupco und Alexander Siddig) mit Matthew McConaughey (Ein Schatz zum Verlieben, Dallas Buyers Club) sowie Christian Bale (American Psycho, The Dark Knight Rises). In dem postapokalyptischen Drachenfilm spielt Gerard Butler die Rolle des Creedy, der Kinder darin unterrichtet, sich vor den gefährlichen Kreaturen zu verstecken. Noch im gleichen Jahr ist Gerard Butler in Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens (mit Djimon Hounsou und Til Schweiger) an der Seite von Angelina Jolie (Mr. & Mrs. Smith, Salt) zu sehen. Er spielt den anfangs inhaftierten Ex-Soldaten Terry Sheridan, den Lara Croft sich als Partner für die Suche nach dem Anführer eines chinesischen Verbrechersyndikats auswählt. 2003 bekommt Gerard Butler viel Aufmerksamkeit für seine Rolle in dem Science-Fiction-Film Timeline (mit Paul Walker, Frances O'Connor und Billy Connolly). In der Verfilmung des gleichlautenden Romans von Michael Crichton stellt Gerard Butler einen Archäologen dar, der durch die Zeit reist. Anno 2004 wird Andrew Lloyd Webbers Musical Das Phantom der Oper (mit Emmy Rossum und Patrick Wilson) verfilmt. Gerard Butler erhält die Hauptrolle des Phantoms in dem Werk von Regisseur Joel Schumacher (Batman Forever, Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben). Für Gerard Butler eine besondere Herausforderung, da er in dem Film auch als Sänger auftritt. 2005 folgt für Gerard Butler die nächste Hauptrolle: In Beowulf & Grendel (mit Ingvar Eggert Sigurðsson und Stellan Skarsgård), der Verfilmung des epischen Heldengedichts Beowulf, spielt er den jungen Helden, der gegen den Troll Grendel in den Kampf zieht.
Im Jahr 2007 verzeichnet Gerard Butler mit seiner Rolle als König Leonidas in der Comic-Verfilmung 300 einen großen Erfolg und wird mehrfach ausgezeichnet. Im gleichen Jahr ist Gerard Butler auch in dem kanadisch-britischen Thriller Spiel mit der Angst (mit Pierce Brosnan und Maria Bello) zu sehen. In der Rolle des verheirateten Neil Randall wird er gemeinsam mit seiner Frau auf einer Autofahrt von einem bewaffneten Unbekannten überfallen, der erstaunlich gut über ihn Bescheid weiß und seine gesamten Ersparnisse fordert.

Gerard Butler zeigt seine weichere Seite

Im Jahr 2008 ist Gerard Butler erstmals mit P.S. Ich liebe Dich (mit Lisa Kudrow und Gina Gershon) in einem Filmdrama zu sehen; er spielt gemeinsam mit Hilary Swank (Insomnia - Schlaflos, Million Dollar Baby) eine tragische Liebesgeschichte, die auf dem gleichnamigen Roman von Cecelia Aherns beruht. Darin stellt Gerard Butler den todkranken Gerry dar, der an einem Hirntumor stirbt und seiner Ehefrau Holly zwölf Briefe hinterlässt, die ihr in zeitlichen Abständen auf unterschiedlichen Wegen zugestellt werden. 2009 spielt Gerard Butler in der romantischen Komödie Die nackte Wahrheit (mit Bree Turner und Eric Winter) eine der beiden Hauptrollen an der Seite von Katherine Heigl (Happy New Year, Einmal ist keinmal). 2010 ist Gerard Butler in Der Kautions-Cop (mit Jennifer Aniston und Christine Baranski) wieder in einer härteren Rolle als Kopfgeldjäger zu sehen. Bei den Kritikern fällt der Film jedoch durch und wird für die Goldene Himbeere nominiert.

2011 steht Gerard Butler für den biographischen Spielfilm Mavericks - Lebe deinen Traum (mit Jonny Weston und Elisabeth Shue) vor der Kamera und verletzt sich bei einem Surfunfall. Als Surfveteran Frosty Hesson coacht er den 16-jährigen Surfer Jay Moriarity. 2013 kommt der Film in die Kinos. Und das ist bei Weitem nicht der einzige, in dem Gerard Butler 2013 zu sehen ist: In der Episoden Film-Komödie Movie 43 (mit Richard Gere, Dennis Quaid und Hugh Jackman) ist Gerard Butler in den Rollen von zwei Kobolden zu sehen. Auch die Filmkomödie Kiss the Coach (mit Jessica Biel, Dennis Quaid und Uma Thurman) kommt noch im selben Jahr heraus. Darin stellt Gerard Butler einen ehemaligen Fußball-Star dar, der seine Karriere aufgrund einer Verletzung beenden musste und dessen Frau sich von ihm scheiden lassen will, um einen anderen Mann zu heiraten. Ebenfalls 2013 kommt auch der US-amerikanische Actionthriller Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr (mit Rick Yune, Ashley Judd und Dylan McDermott) in die Kinos. Gerard Butler spielt darin eine der Hauptrollen als ein Agent des Secret Service an der Seite von Aaron Eckhart (The Dark Knight, Love Happens) und Morgan Freeman (Die Verurteilten, Evan Allmächtig). Gerard Butler steht 2013 auch noch für das Drama Dynamo vor der Kamera, das auf wahren Ereignissen beruht und von einem legendären Fußballduell während des Zweiten Weltkriegs zwischen den deutschen Besatzern und den Ukrainern erzählt.

Anno 2014 spielt Gerard Butler in dem Fantasy-Spektakel Gods of Egypt (2016; mit Nikolaj Coster-Waldau, Brenton Thwaites und Geoffrey Rush) einen grausamen ägyptischen Gott und Pharao. Grausam fallen hier allerdings auch die Kritiken aus – zu viel von uninspirierten Action-Szenen und computergenerierten Special-Effects, so die weitgehende Meinung. An den Kinokassen spielt der Mythologie-Knaller aber zumindest seine Produktionskosten von rund 140 Millionen US-Dollar wieder rein.

Zurück von seiner göttlichen Tätigkeit schlüpft Gerard Butler in London Has Fallen (2016; mit Aaron Eckhart, Morgan Freeman und Angela Bassett) wieder in die Rolle des Secret-Service-Agenten Mike Banning. Nach dem es 2013 in Olympus Has Fallen dem Weißen Haus an den Kragen ging, steht hier nun – Sie ahnen es längst – London im Fokus von Terroristen. Nur kommen sie dieses Mal nicht aus Nordkorea, sondern aus Pakistan – so viel Abwechslung muss sein. Konnte der erste Teil jedoch zumindest noch einige Kritiker begeistern, fiel London Has Fallen nun fast komplett durch und muss sich teils sogar noch mit Rassismus-Vorwürfen herumschlagen. Manchmal wünscht man Gerard Butler bei der Wahl seiner Rollen ein etwas glücklicheres Händchen.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist Gerard Butler außerdem in einigen seiner Filme als Produzent tätig. Darüber hinaus leiht er seine Stimme in den animierten Familienfilmen Drachenzähmen leicht gemacht und Drachenzähmen leicht gemacht 2 dem Häuptling der Wikinger.

Gerard Butler privat

Gerard Butler gilt als Frauenschwarm, allzu viel ist von seinem Liebesleben jedoch nicht bekannt. Der Womanizer schafft es, das meiste aus der Öffentlichkeit fernzuhalten. Ihm werden zwar zahlreiche Affären nachgesagt - unter anderem zu Naomi Campbell, Cameron Diaz (Minority Report, 3 Engel für Charlie - Volle Power) und Jennifer Aniston (Er steht einfach nicht auf Dich, Meine erfundene Frau) - offiziell bestätigt ist jedoch keine davon. Anfang 2012 gibt Gerard Butler in der US-Comedyshow von Jay Leno bekannt, dass er mit dem rumänischen Model Madalina Ghenea liiert ist. Im Juni 2013 verkündet Gerard Butler jedoch auch schon wieder das Ende der Beziehung. Mit den Frauen scheint es bei Gerard Butler nicht so richtig zu klappen.

In den Zwanzigern hat Gerard Butler ein Alkoholproblem, das seine Karriere als Anwalt ruiniert und somit maßgeblich dazu beiträgt, dass er letzten Endes den Beruf des Schauspielers ergreift. Mit 27 Jahren hört Gerard Butler auf zu trinken und hat eigenen Angaben zufolge bis heute keinen Alkohol mehr zu sich genommen. Doch Gerard Butler besiegt nicht nur seine Sucht, er rettet auch fremdes Leben: Während des Drehs zu Ihre Majestät Mrs. Brown (mit Geoffrey Palmer und Antony Sher) hört Gerard Butler ein ertrinkendes Kind um Hilfe rufen und kann noch rechtzeitig ins Wasser springen und es herausholen. Obwohl der beliebte Schauspieler von zahlreichen Fans und Fotografen belagert wird, sobald er das Haus verlässt, verzichtet er wenn möglich privat auf Bodyguards.

Alle maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen