Tolle Kinderfilme

Kinderfilme und Kinderserien online schauen auf maxdome - Video on Demand
maxdome für Kids – die schönsten Kinderfilme und Kinderserien für jedes Alter und unabhängig vom TV-Programm

Kein Medium begeistert Kinder so sehr wie Serien und Filme, also das faszinierende Zusammenspiel aus bunten Bildern, fesselnden Texten und spannenden Geräuschen als emotionales Erzähl-Format für die visuellen und akustischen Sinne. Und wie praktisch, dass im täglichen Fernsehprogramm Kinderserien und Kinderfilme in Hülle und Fülle fast rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Doch genau darin liegt auch die Gefahr für die Kleinen, denn das normale Fernsehprogramm in seiner jetzigen Form ist der denkbar schlechteste Märchenonkel für Kinder.
Dies liegt an mehreren Gründen. Erstens müssen sich Kinder zum Ansehen ihrer Lieblingsserie an die Ausstrahlungszeiten der jeweiligen Senderanstalt richten. Für einen entspannten und geregelten Tagesablauf des Kindes sollte sich die Sendung aber in den Tagesrhythmus des Kindes und der Eltern integrieren. Des Weiteren läuft im Fernseher nach der einen Kindersendung immer gleich noch die Nächste und noch eine und noch eine Serie… und jede Einzelne will das Kind natürlich unbedingt noch sehen. Verantwortungsvolle Eltern sollten jedoch die Zeiten ihres Kindes vor dem TV-Gerät stets auf ein gesundes Maß zu Recht stutzen.
Für 3 bis 6 Jährige gilt als Faustregel eine halbe Stunde pro Tag als unbedenklich, Schulkinder ab sechs Jahren dürfen im Schnitt täglich eine Stunde genießen – für einen Film gerne an einem Tag mal mehr, dafür am nächsten wieder weniger. Doch das TV-Programm läuft den ganzen Tag mit vermeintlich faszinierenden Kindersendungen. Wenn Sie hier nach einer halben Stunde das Fernsehvergnügen abrupt beenden, ist das Gezeter mit Ihrem Nachwuchs vor und um die Glotze vorprogrammiert. Ein weiterer Nachteil des regulären TV-Programms stellt außerdem die Werbung dar, die in schrillen und schnellen Bildern bei den Kindern kaum erfüllbare Begehrlichkeiten wecken und mitunter die Wahrnehmung der Kleinen überfordern können.


Die Lösung all dieser Probleme gelingt entweder mit einem DVD-/Blu-ray-Player sowie eigens von Ihnen gekauften Kinderserien und Kinderfilmen, oder  - deutlich kostengünstiger – über die Online-Videothek von maxdome.de. Bei maxdome finden Sie für jedes Kindesalter und jede Stimmung genau den richtigen Kinder- und Jugendfilm.
Die dargebotene Bandbreite an kindergerechten Sendungen bei maxdome reicht von liebevoll animierten Zeichentrick-Kinderserien über Kleinkind-gerechte Real-Verfilmungen aus nationaler und internationaler Produktion bis hin zu Walt-Disney-Filmen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Schließlich kommt es bei Kindern vor dem Fernsehgerät nicht nur auf das Wann und Wie lange an, sondern vor allem um das Was: also welche Sendungen für Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche am geeignetsten sind. Extra für diesen Zweck richtete maxdome eine eigene Übersichtsseite für Kids und ihre Eltern ein, damit die richtigen Kinderserien und Kinderfilme für jedes Alter und jede Stimmung schnell gefunden sind.


Von Asterix und Biene Maja bis zu SpongeBob Schwammkopf und Zoey 101 – Alles was das Kinderherz begehrt


An gute Kindersendungen stellen fürsorgliche Eltern ganz besondere Ansprüche. Die gezeigten Inhalte sollen jüngere Kinder nicht überfordern, dabei aber für etwas ältere Kids nicht langweilig werden. Der Handlungsstrang soll einfach gehalten sein, ohne jeglichen Nebenhandlungsstränge oder Zeitsprünge, denn all das können kleine Kinder noch nicht verarbeiten. Dafür darf das Gezeigte natürlich vor Witz sprühen, Gut und Böse klar erkennbar sein und der Held oder die Heldin ein hohes Identifikationspotential für die Kids aufweisen. Denn Kinder wollen mit dem Protagonisten der Sendung mehr noch als Jugendliche oder Erwachsene mitfiebern und gedanklich in seine Rolle schlüpfen. Deshalb ist es auch wichtig, dass der jeweilige Held oder die Heldin der Sendung in etwa dem Alter der Zielgruppe oder bei Trickfilmen dessen Erfahrungsstand entspricht. Am Ende einer Sendung muss es natürlich ein Happy End geben, gerne auch mit einer gesunden Moral. Und auf maxdome.de finden Sie genau solche Kinderserien und Kinderfilme.


Die schönsten Kindersendungen für Kinder um die 3 Jahre  


Wenn Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren das Fernsehen erstmals erleben, muss man sie besonders behutsam an das Thema heranführen. Denn Kleinkinder können schnelle Bildabfolgen noch nicht gut verarbeiten. Zudem können sie Fiction von der Realität noch nicht unterscheiden, nehmen aber die Bilder und vor allem auch die Geräusche mit in ihre Träume. Damit die Kleinen dann nachts nur süße Träume haben, gilt es, die ersten Fernseherfahrungen mit besonders kleinkindgerechten Sendungen zu machen.

Lauras Stern: Als ein besonders schönes Beispiel für eine kleinkind-gerechte Sendung gilt die Kindersendung Lauras Stern. Hier heilt Laura einen kleinen Stern, der sich als Sternschnuppe bei einem Sturz vom Himmel eine Zacke brach. Laura pflegt den Stern gesund, die beiden freunden sich an und erleben viele schöne Abenteuer.

Bob der Baumeister: Probleme aller Art in seinem kleinen Dorf Bobhausen löst der pfiffige Helfer Bob der Baumeister. Bob kann einfach alles: Bauen, reparieren, malern, pflanzen und soziale Konflikte lösen. Seine Partnerin Wendy und seine sprechenden Fahrzeuge unterstützen Bob den Baumeister tatkräftig. Und wenn Bob der Baumeister aufgrund der bevorstehenden großen Aufgabe einmal etwas zweifelnd in die Rund fragt „Können wir das schaffen?“, dann ruft sein Team voller Zuversicht: „Yo, wir schaffen das!“

Der Mondbär: Der Zusammenhalt unter Freunden wird auch im Wald groß geschrieben, in dem der Mondbär mit seinen Kumpels wohnt und zahlreiche Abenteuer erlebt. Allerdings hat der Mondbär eine traurige Vorgeschichte: einst war der kleine Bär so einsam, dass er sich den Mond vom Himmel holte, damit er jemanden zum Spielen hat. Doch der Mond wollte wieder heim in den Himmel. Schließlich konnten ein alter Dachs, ein Rabe und andere Tiere des Waldes den kleinen Bären davon überzeugen, dass sie die besseren Freunde sind und der Mond wieder hinauf zu den anderen Sternen muss. Und so ließ der Bär den Mond wieder frei und spielte fortan mit seinen neuen Freunden, die ihn seitdem als Der Mondbär bezeichnen. 

Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland: Und wenn es um schöne Kinderträume geht, darf einer natürlich gar nicht fehlen: unser Sandmännchen. In dem Film Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland steht das Sandmännchen vor einer besonders heiklen Mission. Der böse Fiesling Habumar stahl dem Sandmännchen den Traumsand und möchte damit allen Menschen böse Träume bescheren. Um den Traumsand wieder zurückzuholen, kann eigentlich nur der mutige Recke Käpt’n Scheerbart helfen, den das Schlafschaf Nepomuk von der Erde ins Traumland holen soll. Doch anstatt mit Käpt’n Scheerbart kommt das Schlafschaf Nepomuk mit dem kleinen sechsjährigen Jungen Miko zurück. Doch die Zeit drängt, und so zieht das Sandmännchen mit dem heldenhaften Miko aus, um die Träume der Menschen zu retten.


Die schönsten Kindersendungen für Vorschulkinder


Für Kinder im Vorschulalter dürfen die gezeigten Geschichten auf dem Fernseher schon etwas spannender werden. Sehr gut eignen sich hierfür die früheren TV-Zeichentrick-Klassiker wie zum Beispiel Biene Maja, Heidi oder Wickie, da diese Serien noch recht langsam geschnitten sind und das Kind sie damit besser wahrnehmen kann.

Biene Maja: Mit der Biene Maja lernen Kinder auf unterhaltsame und auch lehrreiche Weise die Natur und die Insektenwelt kennen. Im Mittelpunkt steht dabei jeweils die kleine freche Biene Maja, die am Anfang der Serie erst noch schlüpft und dann zusammen mit ihren Freunden größer wird und dabei immer neue Erfahrungen macht und Abenteuer erlebt. Stets an der Seite von Biene Maja sind ihr bester Freund Willi, eine Bienen-Drohne sowie der Grashüpfer Flip, der schon älter und weiser ist. Die Vorlage zu der in den 1970ern produzierten Kinderserie Biene Maja entstand bereits 1912 in Buchform, hat bis heute aber noch nichts von seinem Charme verloren und wird heute sogar im neuen 3D-Outfit wieder produziert.

Wickie und die starken Männer: Ein Dauerrenner ist auch der kleine Wikingerjunge Wickie, der in der Kinderserie Wickie und die starken Männer die Kinder ins mittelalterliche Dorf Flake in Skandinavien entführt. Wickie ist der Sohn des Dorfhäuptlings Halvar, ein großer, starker und furchtloser Wikinger. All zu viele Gene hat der Vater seinem Sohn Wickie jedoch nicht vererbt. Wickie ist eher ein ängstlicher Junge, dem bei Gefahr schon mal die Knie schlottern. Doch Wickie ist dafür unheimlich schlau, der schlauste Wikinger in ganz Flake. Und dank seiner Klugheit löst Wickie ganz viele verzwickte Situationen, in denen sich die starken Männer alleine die Zähne ausgebissen hätten. Dies ist auch der Grund, warum Halvar und seine Wikinger den kleinen Wickie stets mitnehmen auf große Fahrt in die weite Welt. Der kleine Wickie wurde Anfang bis Mitte der 1970er produziert und ist heute noch so beliebt, dass kein geringerer als Michael Bully Herbig (Der Schuh des Manitu, Buddy) Wickie und die starken Männer (mit Jonas Hämmerle, Christoph Maria Herbst und Günther Kaufmann) anno 2009 als Realverfilmung auf die Kinoleinwand zauberte. 2011 folgte im Kino die Fortsetzung mit dem Titel Wickie auf großer Fahrt.

Heidi: Ins Kino schaffte es die in den Schweizer Alpen angesiedelte Romanfigur Heidi bereits 1920, damals noch als Stummfilm in den USA. Seitdem wurde Heidi bis heute schon zig Mal verfilmt, gezeichnet oder animiert. Die populärste Umsetzung erschien 1977 im deutschen Fernsehen als Zeichentrick-Serie mit 52 Episoden. Heidi ist ein fünfjähriges schweizerisches Waisenmädchen, welches nach dem Tod ihrer Eltern zunächst bei Tante Dete aufwächst. Als die Tante im fernen Frankfurt einen Job bekommt, muss Heidi zu ihrem griesgrämigen Großvater in die Schweizer Alpen ziehen. Doch Heidi freundet sich schnell mit der Natur in den Bergen sowie mit einem Jungen namens Geißenpeter an, und sogar der Großvater frisst an Heidi schließlich einen Narren. Doch just als die Tage in den Alpen vergnügt und unbeschwert scheinen, taucht Tante Dete wieder auf, um Heidi mit nach Frankfurt zu nehmen. Das Heimweh ist hier bereits vorprogrammiert…

Shaun das Schaf: Shaun das Schaf ist eine neue Produktion mittels Stop-Motion-Animation – die Figuren erscheinen hier immer etwas wie aus Knetmasse erschaffen. Doch bereits heute hat das neugierige und listige Schaf das Zeug zum Klassiker – abgesehen davon spielt die stets sehr lustige Handlung sehr gerne auf alte Filmklassiker an. In den jeweils um die sechs Minuten langen Folgen geht es um Shaun, ein Schaf in einer Schafherde auf einem Bauernhof. Dort leben unter anderem auch der Hüterhund Blitzer, das Lämmchen Timmy und das fette Schaf Shirley. Außerdem sorgen drei fiese Schweine oft für Ärger. Über all den Tieren sorgt ein Bauer für einen weitgehend geregelten Bauernhof-Betrieb, soweit er das beurteilen kann. Denn meist treiben Shaun das Schaf und seine Freunde ihr Unwesen hinter dem Rücken des Bauers.


Die schönsten Kinderserien und Kinderfilme für Kids ab 6 Jahren


Mit Beginn der Schulzeit begreifen Kinder bereits deutlich komplexere Handlungsstränge und Dialoge, womit auch die konsumierten Sendungen für Kinder deutlich anspruchsvoller werden dürfen. Allerdings sind manche Kindersendungen und Kinderfilme noch mit FSK6 markiert, weil sie eben noch kein FSK12 rechtfertigten. In Wahrheit sind solche Sendungen dann aber eher für Acht- oder Zehnjährige geeignet. Wenn Sie sich nicht sicher sind über die Eignung einer Sendung, sehen Sie sich diese gemeinsam mit ihrem Kind an, damit es bei eventuell heiklen Szenen nicht allein damit fertig werden muss. Hier finden Sie ein paar Vorschläge an Kindersendungen für kleine Schulkinder.

SpongeBob Schwammkopf: Ein sprechender Schwamm mit antiquiertem Modegeschmack, unaussprechlichen Namen und einer schrägen Quäkerstimme – es gibt viele Gründe, SpongeBob Schwammkopf erst einmal suspekt zu finden. Doch bei näherem Hinsehen offenbart der leicht naive aber stets hilfsbereite und gut gelaunte Schwamm, dass er weit besser als sein Ruf ist. SpongeBob Schwammkopf lebt mit seinen Freunden und Mitbewohnern auf dem Meeresgrund in der Stadt Bikini Bottom. Dort verdient sich SpongeBob sein Geld im Restaurant „Krosse Krabbe“, deren geiziger Besitzer Eugene Herbert Krabs vor allem auf sein Geld, seine Tochter Perla und sein Krabbenburger-Rezept aufpasst. Mit seinem besten Freund und Seestern Patrick Star teilt SpongeBob Schwammkopf Freud und Leid sowie die Lust am Quallenfischen. Dem meist griesgrämigen und überspießigen Tintenfisch Thaddäus Q. Tentakel würde SpongeBob am liebsten aus dem Weg gehen, dumm nur dass der sein direkter Nachbar ist und auch noch im selben Lokal arbeitet. Man sieht also, es geht den Meeresbewohnern nicht anders als den Menschen – mit all ihren Freunden, Widersachern, Alltagsproblemen und öden Jobs. Doch SpongeBob Schwammkopf ist ein notorischer Optimist und macht stets das Beste aus jeder Lage.

Ice Age: Es gab Zeiten, da bedeutete Eiszeit keine drei Schokokugeln in der Waffel bei Sonnenschein und 30 Grad im Schatten. Jene Zeit liegt etwa 20.000 Jahre zurück, das Eis war hart, geschmacklos und überall – nicht nur in der Waffel. Und zu jener Zeit tummeln sich teils noch recht merkwürdige Lebewesen in der Landschaft herum. Von jener Zeit und dessen Lebewesen erzählt die liebevoll animierte Filmreihe von Ice Age. Der Animationsfilm Ice Age dreht sich vorrangig um eine Gruppe bestehend aus sehr unterschiedlichen Freunden, nämlich dem Mammut Manni, dem Säbelzahntiger Diego und dem Faultier Sid, dem übrigens der deutsche Star-Komiker Otto Waalkes (7 Zwerge – Männer allein im Wald, Otto’s Eleven) seine Stimme leiht. Abseits dieser ungleichen Clique treib außerdem noch Scrat - eine Art Säbelzahneichhörnchen – mit einer Eichel sein Unwesen… oder treibt die Eichel ihr Unwesen mit Scrat? Jedenfalls schlagen sich diese vier eigenwilligen aber stets liebevollen Protagonisten durch vier aufregende Film-Abenteuer. Ihre Familie wächst dabei stetig an. So meistern die prähistorischen Tiere auf eine sehr vermenschlichte Art nicht nur rasante Abenteuer als Clique, sondern auch innerfamiliäre soziale Probleme, wie man sie auch heute noch in jedem Haushalt findet. Die vier bislang erschienenen Ice-Age-Filme tragen die Titel: Ice Age, Ice Age 2 – Jetzt taut’s, Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los sowie Ice Age 4 – Voll verschoben. Da die Handlungen von Ice Age teilweise auch Thematiken wie den Tod mit ansprechen, eignen sich die Filme eher für Kinder ab sechs Jahren, auch wenn die FSK mit 0 Jahren angegeben wird.

Ich – einfach unverbesserlich: Manche Menschen sind einfach schlichtweg böse und zudem noch unverbesserlich. Immerhin, Gru weiß das und steht voll Stolz dazu in den beiden Animations-Abenteuern Ich – einfach unverbesserlich und Ich – einfach unverbesserlich 2. Das Abenteuer beginnt damit, dass Gru als boshaftester und allerschlimmster Superschurke emsig sein Image pflegt. Deshalb verbringt Gru in der Regel den Tag damit, arglosen Bürgern den Tag so richtig zu vermiesen. Wichtig ist Gru dabei nur, dass alle Welt ihn stets weiter für den schlimmsten aller Bösewichte hält. Doch die Konkurrenz schläft nicht und eines Tages taucht der ambitionierte Ganove Vector in der Unterwelt auf. Und Vector gelingt auf Anhieb ein Super-Clou, nämlich den Diebstahl der Cheops-Pyramide. Nach dieser spektakulären Tat feiert die Unterwelt plötzlich Vector als den Gefürchtetsten aller Superschurken. Der entthronte Gru ist zutiefst in seinem Stolz verletzt und holt sofort zum Gegenschlag aus. Um etwas noch Größeres zu stehlen als die Cheops-Pyramide, greift Gru im wahrsten Sinne des Wortes nach den Sternen: Gru will jetzt den Mond klauen und damit seine Ehre wieder herstellen... Gru – einfach unverbesserlich!

Ostwind: Kommen wir zurück ins real verfilmte Leben und damit zu einem trotzigen Mädchen namens Mika (Hanna Binke; Kriegerin, Carl & Bertha). Als ihr Schuljahr in einem wahrlichen Desaster endet, streichen ihr die Eltern das heiß ersehnte Feriencamp mit den Freundinnen und schicken sie stattdessen aufs Land zu der mürrischen Großmutter Maria (Cornelia Froboess; Conny und Peter machen Musik, Knockin’ on Heaven’s Door). Hier auf dem Reiterhof ist für Mika vor allem das Büffeln des vernachlässigten Schulstoffes angesagt. Mehr Interesse zeigt Mika allerdings an den Pferden. Vor allem der als eigenwillig geltende Hengst Ostwind hat es Mika richtig angetan. Allerdings macht Oma Maria den Hengst Ostwind für einen schweren Reitunfall und das Ende ihrer Springreiter-Karriere verantwortlich und will ihn deshalb verkaufen. Doch Mika unternimmt alles, um Ostwind vor einem ungewissen Schicksal zu bewahren und lernt auf ihm sogar das Reiten. Ihr großes Ziel ist ein Springreiter-Turnier zusammen mit Ostwind. Das Jugendabenteuer Ostwind bietet für kleine wie auch große Zuschauer spannende Unterhaltung. Kinder fordert der Film Ostwind vor allem dadurch, dass er von stereotypen Charakter-Zeichnungen abweicht und zeigt, dass auch augenscheinlich wenig nette Menschen eine gute Seite haben, wenn man sie in ihnen weckt. In den prominent besetzten Nebenrollen spielen unter anderem Tilo Prückner (Die unendliche Geschichte, Iron Sky), Detlev Buck (Wir können auch anders…, Die Geschichte vom Brandner Kaspar) sowie Jürgen Vogel (Wickie und die starken Männer, Keinohrhasen) und Nina Kronjäger (Abgeschminkt!, Mann kann, Frau erst recht) als Mikas Eltern.


Große Kinderfilme und Kinderserien für große Kinder


Im Schulalter orientieren und identifizieren sich Kinder schon mal mit etwas älteren Kindern und deren Leben. Erst recht, wenn ihnen ungewöhnliche und vermeintlich coole Dinge widerfahren wie in den hier vorgestellten Kinder- und Jugend-Sendungen.

H2O – Plötzlich Meerjungfrau:  In dieser Serie H2O – Plötzlich Meerjungfrau geht es um die drei Freundinnen Emma (Claire Holt; TV-Serie Vampire Diaries, TV-Serie The Originals), Rikki (Cariba Heine; TV-Serie Dance Academy – Tanz deinen Traum!, Bait 3D – Haie im Supermarkt) und Cleo (Phoebe Tonkin; TV-Serie The Secret Circle, TV-Serie Vampire Diaries), die sich mit den typischen Alltagsproblemen von Mädchen ihres Alters herumschlagen. Eines Nachts jedoch bei einem Badeausflug unter Vollmond stellen die drei Mädchen plötzlich fest, dass sie sich innerhalb von wenigen Sekunden in Meerjungfrauen verwandeln. Zudem besitzt jede der drei Freundinnen noch eine spezielle magische Fähigkeit in Bezug auf Wasser. Doch bei aller Faszination begreifen die Mädchen rasch, dass sie ihre Wandelbarkeit in Meerjungfrauen vor der Öffentlichkeit verheimlichen müssen. Und so führen die drei ein gefährliches Doppelleben zum Verheimlichen ihrer wahren Identität. 

Mia and me – Abenteuer in Centopia: Wahrlich magisch geht es auch in der Serie Mia and me – Abenteuer in Centopia zu. Das zwölfjährige Mädchen Mia (Rosabell Laurenti Sellers; Whistleblower – In gefährlicher Mission) verlor ihre Eltern und muss deshalb nach Florenz in ein Internat. Das einzige Vermächtnis ihrer Eltern ist ein altes Buch sowie ein magischer Armreif. Mit diesen magischen Utensilien kann sich Mia in eine Parallelwelt namens Centopia zaubern. In Centopia verwandelt sich Mia dann in eine Elfe und kann mit Einhörnern sprechen. Doch jenen Einhörnern droht Gefahr, denn die bösartige Königin Panthea hat es auf die Hörner der Einhörner abgesehen. Mia beschließt, den Einhörnern gegen die fiese Panthea zu helfen und erhält Unterstützung von den Elfen Yuko und dem Prinzen Mo. Gemeinsam versuchen die Drei die Einhörner und ganz Centopia vor der bösen Königin Panthea zu retten. Derweil warten auf Mia aber auch in der realen Welt große Probleme, vor allem die boshafte Mitschülerin Violetta (Josephine Benini) sorgt auf der Schule für Dauertwist.

Emmas Chatroom: Jede Menge Grenzen werden auch in der Kinderserie Emmas Chatroom (bzw. Emm@s Ch@troom) überschritten – zunächst lediglich irdische Grenzen, doch bald schon sehr Spacige. Emmas Chatroom handelt von drei Austauschülerinnen, die sich innerhalb eines Jahres in Singapur eng miteinander befreunden und gerne zusammen tanzen. Doch es kommt der Tag, an dem Ally (Marny Kennedy; TV-Serie Meine peinlichen Eltern, TV-Serie Der Sattelclub) zurück nach Australien und Emma (Sophie Karbjinski; TV-Serie Typisch Sophie, TV-Serie Löwenzahn) heim nach Hamburg muss, während Jackie (Charlotte Nicdao; TV-Serie Elephant Princess, TV-Serie Camp) in Singapur bleibt. Neben ihren Freundinnen wird Emma auch Jackies Bruder Josh sehr vermissen, weil sie sich in ihn heimlich verliebte. Zum Abschied schenkt Josh den drei Mädchen jeweils einen USB-Stick. Jener Stick öffnet daheim einen eigenen Chatroom im Cyberspace, wodurch sich die drei Mädchen nicht nur trotz der schier unüberwindbaren Entfernungen treffen können, sondern sich sogar gegenseitig bereisen. Auf diese Weise können die drei Mädchen am jeweils anderen Ende der Welt ihre Liebsten treffen oder an Tanzveranstaltungen teilnehmen. Vor den Eltern und Freunden zuhause muss dieser magische Chatroom natürlich streng geheim bleiben, was sich jedoch oftmals als sehr schwierig erweist.

Big Time Rush: Schwierig ist auch das Musik-Business, wovon man sich in der Kinder-Sitcom Big Time Rush überzeugen kann. Vergessen Sie „Deutschland sucht den Superstar“ und seinen exzentrischen Vorsitzenden Dieter Bohlen. Ein echt harter und übellauniger Hund ist der US-amerikanische Produzenten-Star Gustavo Rocque (Stephen Kramer Glickman; The Super-Bad Movie – 41 Jahre und Jungfrau, Big Time Movie), der durch die USA reist und nach neuen Talenten Ausschau hält. Doch die meisten Jungmusiker vergrault Gustavo Rocque direkt durch seine Übellaunigkeit. Als Gustavo die Suche schon fast aufgeben will, stößt er in Minnesota auf die vier Freunde Kendall Knight (Kendall Schmidt; TV-Serie Gilmore Girls, Big Time Movie), James Diamond (James Maslow; @urFRENZ, Big Time Movie), Carlos Garcia (Carlos Pena Jr.; Big Time Movie, Big Time – Weihnachten) und Logan Mitchell (Logan Henderson; Big Time Movie, TV-Serie Marvin Marvin). In Kendall Knight erkennt Gustavo Rocque sofort einen echten Popstar, während die drei anderen mit fliegenden Fahnen beim Casting untergehen. Doch als Gustavo seine Neuentdeckung Kendall nach Hollywood locken will, besteht Kendall darauf, das er entweder mit seinen Freunden kommt oder gar nicht. Gustavo willigt schließlich ein und die vier Freunde gründen die Band Big Time Rush. Als kommende Stars müssen die vier Teenager ihr Leben in Hollywood meistern, ihre erste Platte aufnehmen und sich auf ein großes Konzert vorbereiten. Das all dies auch in Hollywood kein Selbstläufer ist, kann der Zuschauer bei Big Time Rush auf vergnügliche Art und Weise mitverfolgen.

© 2014 maxdome GmbH - alle Rechte vorbehalten, maxdome trägt ein ICRA-Label

Sorry

Schließen

Login

Neu bei maxdome?

Über 50.000 Videos, viele Filme in HD und Originalversion, keine Werbung, 100% legal und auf Ihrem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC nutzbar.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern